Weiterer Todesfall in Verbindung mit Corona-Erkrankung

28.07.2020

Gestern (27.7.) gab es einen erneuten Todesfall in Verbindung mit einer Corona-Erkrankung. Ein 76-jähriger Essener ist in einem Bottroper Krankenhaus verstorben. Der Patient wurde bereits seit Anfang Juli aufgrund seiner Vorerkrankungen stationär behandelt. Im Rahmen der stationären Behandlung wurde die COVID-19-Erkrankung festgestellt. Der Gesundheitszustand des Patienten hat sich aufgrund der Vorerkrankungen in den vergangenen Tagen weiter verschlechtert, so dass dies zum Tode geführt hat.

Das Mitgefühl gilt der Familie und den Angehörigen.

Mit Stand von heute Nachmittag (28.7.) sind in Essen 128 Personen am Coronavirus erkrankt. Seit Erkrankungswelle Ende Februar/Anfang März sind es 1.192 Essenerinnen und Essener. Nach einer Erkrankung an COVID-19 sind 1.021 Personen wieder genesen. 43 Essenerinnen und Essener sind an oder in Verbindung mit einer Corona-Infektion verstorben.

Seit Erkrankungswelle wurden bisher 23.013 Personen auf das Virus beprobt. In 20.642 Fällen fiel ein Testergebnis negativ aus. Weitere Ergebnisse stehen aus. Aktuell befinden sich 400 Essenerinnen und Essener in einer angeordneten häuslichen Quarantäne. Insgesamt wurde bisher in 4.989 Fällen eine häusliche Quarantäne angeordnet. 4.589 Personen konnten aus dieser bereits wieder entlassen werden.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2020 Stadt Essen