Rat beschließt neuen Wald in Frohnhausen

Grün und Gruga will 19.800 Quadratmeter aufforsten

26.08.2020

Auf dem Gelände des ehemaligen Sportplatzes an der Hamburger Straße in Essen-Frohnhausen, auf dem zwischenzeitlich eine Asylunterkunft untergebracht war, soll eine neue Waldfläche entstehen. Das hat der Rat der Stadt Essen in seiner heutigen Sitzung (26.08.) beschlossen. Insgesamt soll eine Fläche von insgesamt 19.800 Quadratmetern aufgeforstet werden.

Die Frohnhausener Bürger*innen verdanken ihr zukünftiges Naherholungsgebiet Anpassungen im Bauprojekt des neuen Krupp-Parks, der derzeit in Altendorf entsteht: Der Krupp-Park Süd war ursprünglich vollumfänglich als Waldersatzfläche vorgesehen. Da jedoch aufgrund des Baus einer Sportanlage nicht der gesamte Park aufgeforstet werden konnte, mussten Ersatzflächen her.

Die geschätzten Gesamtkosten für die Maßnahmen betragen 535.000 Euro.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2020 Stadt Essen