Oberbürgermeister Thomas Kufen empfängt Rotary-Weltpräsidenten Holger Knaack

03.09.2020

Gestern (02.09.) empfing Oberbürgermeister Thomas Kufen den Rotary-Weltpräsidenten Holger Knaack, im Essener Rathaus. In dem Gespräch ging es um die Frage der Zukunft von Service Clubs, wie dem Rotary Club.

Oberbürgermeister Thomas Kufen, der auch Mitglied bei den Rotariern ist, betonte, dass dem Rotary Club in Zukunft eine wichtige Bedeutung zukommt. "Ihr Engagement für soziale Projekte ist wichtig für unsere Gesellschaft und wird dringend gebraucht. Wichtig ist dabei, weiterhin am Puls der Zeit zu sein. Sensibel und achtsam für Veränderungen in der Gesellschaft und neue Problemstellungen. Und zugleich beständig und nachhaltig bei den sozialen Herausforderungen, die uns schon länger begleiten", so Kufen. "Das Besondere an den Service-Clubs ist, das Menschen aus unterschiedlichen Berufsfeldern zusammen arbeiten und jeder einen Teil zur gemeinnützigen Arbeit beiträgt. Gemeinsam können wir viel mehr erreichen, als alleine."

Seit der Gründung 1905 habe sich der Rotary Club enorm weiterentwickelt. Inzwischen gehören ihm weltweit 35.000 Clubs und etwa 1,2 Millionen Mitgliedern an. "Ich bin mir sicher, dass die Rotarier an ihrem bisherigen Erfolg anknüpfen und ihr großes Engagement weiter fortsetzen werden. Gebraucht wird ihr weltweiter Einsatz auf jeden Fall. Schließlich gibt es leider immer noch viele Missstände in der Welt, wie Gewalt und soziale Ungerechtigkeit", so Kufen.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßt den deutschen Weltpräsidenten von Rotary International, Holger Knaak Foto: Elke Brochhagen
© 2020 Stadt Essen