Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe e.V.

25.09.2020

Gestern (24.09.) fand die Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe e.V. in der Messe Essen teil. Neben Caren Marks, Parlamentarische Staatssekretärin der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, und Bärbl Mielich, Staatssekretärin im Ministerium für Soziales und Integration des Landes Baden-Württemberg, die per Videokonferenz zugeschaltet wurden, nahm auch Bürgermeister Rudolf Jelinek an der Versammlung teil.

Jelinek ging in seiner Begrüßung auf die Herausforderungen der Corona-Pandemie ein. "Insbesondere der Alltag von jungen Menschen und ihren Familien hat sich radikal verändert. Das stellt die Kinder- und Jugendhilfe vor große Herausforderungen. Die nötigen Abstand-, Hygiene- und Quarantänemaßnahmen erschweren die Kontaktaufnahme zu Kindern, Jugendlichen und Familien", so Jelinek. "Doch gerade in einer solchen Krise zeigt sich, wie wichtig ein starkes Netzwerk ist. Denn gemeinsam ist man stärker und kann mehr erreichen, als alleine. Das beweist die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe e.V. in besonderem Maße." Der Verein biete unter anderem auf einer neuen Online-Plattform ein kompaktes Informationsangebot rund um die Corona-Pandemie speziell für die praktische Arbeit der Kinder- und Jugendhilfe an. Fachkräften in ganz Deutschland bekommen so wichtige Tipps zum beruflichen Umgang mit der Pandemie und zur Entwicklung neuer Arbeitsformen.

"Als Bürgermeister dieser Stadt und als leidenschaftlicher Familienmensch freue ich mich, dass sie sich für Essen als Austragungsort des 17. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag im nächsten Jahr entschieden haben", so Jelinek weiter. "Und ich bin mir sicher: Das war die richtige Entscheidung. Denn uns liegt das Wohl von Kindern, Jugendlichen und Familien besonders am Herzen. Seit Jahren setzen wir uns mit dem Jugendamt der Stadt Essen und einem großen Netzwerk mit Kinder- und Jugendhilfsorganisationen für den Schutz und die Unterstützung von jungen Menschen und ihren Familien ein."

Am Abend empfing Muchtar Al Ghusain, Geschäftsbereichsvorstand Jugend, Bildung und Kultur in Vertretung für Herrn Kufen, die Vorstandsmitglieder der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe e.V. in der 22. Etage des Essener Rathauses.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Bürgermeister Rudolf Jelinek auf der Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe e.V.

Empfang für die Vorstandsmitglieder der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe e.V. V.l.n.r : Björn Bertram (Stellvertretender Vorsitzender), Franziska Porst (Geschäftsführerin), Angela Smessaert (Geschäftsführerin), Muchtar Al Ghusain ( Geschäftsbereichsvorstand Jugend, Bildung und Kultur), Prof. Dr. Karin Böllert (Vorstandsvorsitzende) und Martina Reinhard (Stellvertretende Vorsitzende).
© 2020 Stadt Essen