Vorstellung des Gesundheitsprojektes MEDdirect der Universität Duisburg-Essen

02.10.2020

Am heutigen Freitag (02.10.) fand im Essener Rathaus ein Termin zum Gesundheitsprojekt MEDdirect der Universität Duisburg-Essen statt, an dem Oberbürgermeister Thomas Kufen und Prof. Dr. Rainer Büscher, Leiter der Klinik für Kinderheilkunde II am Universitätsklinikum Essen, teilnahmen.

Das Projekt wurde an der Medizinischen Fakultät im Jahr 2017 unter der Federführung von Prof. Dr. Rainer Büscher als studentische Initiative ins Leben gerufen. Der Hintergrund: Noch immer wachsen Kinder und Jugendliche im Ruhrgebiet in sozialer Ungleichheit auf, was sich gravierend auf verschiedene Gesundheitsfaktoren auswirkt. Insbesondere Heranwachsende in sozial schwächeren Familien werden weniger an Themen wie gesunde Ernährung, Bewegung oder Körperwahrnehmung herangeführt. Faktoren, die die Entstehung zahlreicher lebensstilbedingter Krankheitsbilder begünstigt.

An dieser Stelle setzt das Gesundheitsprojekt an. Im Rahmen von MEDdirect werden Studierende verschiedener Fachsemester speziell dafür geschult, Gesundheitsinterventionen vor Ort in der Kooperationsschule, der Schule am Steeler Tor, durchzuführen. So wird mit den Kindern beispielsweise das richtige Händewaschen oder Zähneputzen geübt oder gesundes Essen und dessen Zubereitung nähergebracht.

"MEDdirect ist ein Projekt, das genau dort Hilfestellung leistest, wo sie ganz dringend benötigt wird - bei den jüngsten unserer Stadtgesellschaft", so Oberbürgermeister Thomas Kufen. "Als Stadtoberhaupt bin ich begeistert von diesem Konzept, bei dem Schülerinnen und Schülern mit besonderem Förderschwerpunkt regelmäßig auf kindgerechte Weise Gesundheitsthemen erklärt und veranschaulicht bekommen."

Das Projekt wird spendenfinanziert mit Unterstützung des Forschungsunterstützungskreises Kindernephrologie Essen e.V. durchgeführt. Auf diese Weise kann auch materielle Unterstützung geleistet werden – so wurde zuletzt ein moderner Touchless-Desinfektionsmittelspender für die Schule am Steeler Tor erworben.

"Mein Dank gilt allen Beteiligten für das Engagement im Rahmen dieses präventiven Gesundheitsprojektes", so Oberbürgermeister Thomas Kufen. "Sie leisten hiermit einen wertvollen Beitrag, Essener Schulkindern den Umgang mit ihrer Gesundheit nahezubringen."

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Oberbürgermeister Thomas Kufen ließ sich das Gesundheitsprojektes MEDdirect vorstellen.
© 2020 Stadt Essen