Unterführung Rauchstraße: Errichtung einer provisorische Fahrbahn verzögert sich

05.10.2020

Ursprünglich sollte die Vollsperrung der Rauchstraße im Bereich der Eisenbahnunterführung in Dellwig kurzfristig aufgehoben werden. Darauf hatten sich die Deutschen Bahn, die zuständigen Baufirma sowie des Amtes für Straßen und Verkehr bei einem Vororttermin Mitte September verständigt.

Die Deutsche Bahn hat nun mitgeteilt, dass die zuständige Baufirma, welche die nötige Frostschutzschicht sowie die Schottertragschicht für das angedachte Provisorium einbauen soll, frühestens Ende Oktober freie Kapazitäten für diese Arbeiten hat.

Die Aufhebung der Sperrung der Eisenbahnunterführung Rauchstraße/Gleisstraße wird sich daher noch bis mindestens November dieses Jahres verzögern.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2020 Stadt Essen