Umweltsensitive Ampelsteuerung auf der Alfredstraße: Pförtnerung erstmals am morgigen Mittwoch aktiv

13.10.2020

Im Rahmen der Umweltsensitiven Ampelsteuerung auf der Alfredstraße werden täglich die NO2-Messwerte erhoben und entsprechende Prognosen erstellt.

Aufgrund der erhobenen Werte und einer prognostizierten NO2-Belastung wird die Verkehrsregulierungen auf der Alfredstraße, die sogenannte Pförtnerung, für den morgigen Mittwoch, 14. Oktober, erstmals aktiviert. In Abhängigkeit von den tatsächlichen Verkehrsmengen, die sich im Laufe eines Tages verändern, wird der Verkehr morgen mit differenzierten Ampelschaltungen in der Zeit von 5:30 bis 19:30 Uhr reguliert.

Auf den aufgestellten dynamischen Verkehrsinformationstafeln auf der Alfredstraße werden die Verkehrsteilnehmer*innen ab dem heutigen Nachmittag über die aktive Pförtnerung informiert.

Information künftig online abrufbar

Um Bürger*innen über mögliche Pförtnerungen zu informieren, wird auf der Seite www.essen.de/verkehrshinweise ebenfalls ein Hinweis veröffentlicht. Eine Veröffentlichung erfolgt allerdings nur dann, wenn eine Pförtnerung aufgrund der prognostizierten Werte für den Folgetag auch tatsächlich erfolgt.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Beispielhafte Visualisierung der beiden unterschiedlichen Abbildungen, die bei aktiver Pförtnerung im Wechsel angezeigt werden.
© 2020 Stadt Essen