Westfalenstraße: Nächster Bauabschnitt beginnt morgen

14.10.2020

Seit Anfang September ist die Westfalenstraße in Fahrtrichtung Steele, von der Ruhrallee Ecke Wuppertaler Straße als Einbahnstraße eingerichtet.

Ab dem morgigen Donnerstag (15.10.) beginnt der zweite Bauabschnitt der Fahrbahnerneuerung sowie des Einbaus des lärmoptimierten Asphalts (LOA) auf der Hangseite der Westfalenstraße. Die Einbahnstraßenregelung bleibt für die Zeit der Arbeiten und damit voraussichtlich bis Mitte November bestehen, wird künftig allerdings auf die südliche Seite der Westfalenstraße verlegt.

Die Zufahrt in die Kunstwerkerstraße aus Richtung Ruhrallee / Wuppertaler Straße und die Ausfahrt aus der Kunstwerkerstraße in Richtung Steele sowie Ruhrallee / Wuppertaler Straße wird für die Zeit der Arbeiten gewährleistet. Für die Asphaltarbeiten auf der Hangseite müssen allerdings sowohl die Spillenburgstraße ab Donnerstagmorgen, 15. Oktober, als auch die Straße Am Deimelsberg ab Freitag, 16. Oktober, 15 Uhr, im Bereich der Westfalenstraße gesperrt werden. Die eingerichtete Verkehrsführung wird voraussichtlich bis Mitte November bestehen bleiben.

Wegführung für Fuß- und Radverkehr sowie Kfz-Umleitung

Fußgänger*innen werden für den Zeitraum der Baumaßnahme auf der Hangseite der Westfalenstraße geführt. Fußgängerampeln ermöglichen die Querung der Westfalenstraße. Radfahrer*innen können wie bisher den Radweg an der Ruhr nutzen.

Für den Autoverkehr aus Steele kommend wird eine entsprechende Umleitung über die Kurt-Schumacher-Brücke, Langenbergerstraße, Marie-Juchacz-Straße, Konrad-Adenauer-Brücke und Wuppertaler Straße eingerichtet. Aufgrund der Sperrungen der Straßen Am Deimelsberg und Spillenburgstraße ist die Zufahrt für die Anwohner*innen nur über den Laurentiusweg möglich.

Für die Bushaltestellen Kunstwerkerhütte sowie Am Ruhrwehr werden Ersatzhaltestellen eingerichtet. Die Haltestelle Deimelsberg ist wieder regulär in Betrieb.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2020 Stadt Essen