Info-Stelen widmen sich 120-jähriger Geschichte der Emschergenossenschaft

09.11.2020

Insgesamt acht Info-Stelen widmen sich im Foyer des Essener Rathauses den vergangenen 120 Jahren der Emschergenossenschaft. Neben den innovativen technischen Aktivitäten der vergangenen zwölf Jahrzehnte sowie den Aufgabenfeldern werden auch Projekte des Lippeverbandes, der seit seiner Gründung 1926 unter einem Dach mit der Emschergenossenschaft verwaltet wird, im Rahmen der Wanderausstellung gezeigt.

Seinen festen Platz in der Ausstellung hat selbstverständlich das Generationenprojekt Emscher-Umbau, in das die Emschergenossenschaft über einen Zeitraum von drei Jahrzehnten mehr als fünf Milliarden Euro investiert. Alleine für den Umbau der Berne und ihrer Nebenflüsse investiert die Emschergenossenschaft rund 130 Millionen Euro im Essener Stadtgebiet.

"Auch wenn die Ausstellung in der aktuellen Corona-Pandemie leider nicht für die breite Öffentlichkeit zugänglich ist, freue ich mich sehr, den Informationstafeln hier im Rathaus-Foyer einen Platz zu bieten", so Oberbürgermeister Thomas Kufen. "Eindrucksvoll wird deutlich, wie eng verwoben die Geschichte der Emschergenossenschaft mit der der Stadt Essen ist."

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Prof. Dr. Uli Paetzel, Vorstandsvorsitzender von Emschergenossenschaft und Lippeverband, und Oberbürgermeister Thomas Kufen eröffneten die Wanderausstellung der Emschergenossenschaft.
© 2021 Stadt Essen