"Gut versorgt in Essen"- Senior*innen- und Gesundheits- App geht an den Start

24.11.2020

Die kostenlose App "Gut versorgt in …" steht seit heute (24.11.) auch Essener Senior*innen zur Verfügung. Die Entwicklerfirma „Gut versorgt in…“ GmbH hat in Zusammenarbeit mit dem Amt für Soziales und Wohnen der Stadt Essen die Senior*innen- und Gesundheits-App individuell auf die Stadt Essen angepasst.

Oberbürgermeister Thomas Kufen, Stadtdirektor Peter Renzel und Hartmut Peltz, Fachbereichsleiter Amt für Soziales und Wohnen freuen sich, den Bürger*innen die App ergänzend zum städtischen Seniorenwegweiser anbieten zu können.

"Mobile Apps für Smartphones gehören heutzutage zum Alltag, um jederzeit und überall informiert zu sein. Immer mehr Menschen nutzen ihre mobilen Geräte als Informations- und Suchplattform. Dazu gehören vermehrt auch Seniorinnen und Senioren. In Essen sind es rund 160.000 Bürgerinnen und Bürger im Alter über 60 Jahre. Die App soll ein mobiler Alltagshelfer sein. Ich freue mich, dass die Stadt Essen dabei ist“, so Kufen.

Die App ist barrierearm und bündelt als digitaler Wegweiser viele wichtige Informationen aus Essen für Senior*innen, deren Angehörige und Menschen mit Behinderung auf einem Blick: wichtige Telefon- und Notrufnummern, lokales Adressverzeichnis mit Adressen von Apotheken, Ärzt*innen und anderen Dienstleistungen, Leistungs- und Beratungsangebote der Stadtverwaltung und Informationen zu Kultur-, Freizeit- und Bildungsangeboten für Senior*innen. In weiteren Rubriken finden die Nutzer*innen aber auch Informationen zu wohnortnahen Pflegediensten und Beratungsangebote rund um Themen wie "Demenz", "Allein im Alter" und "Fragen rund ums Geld". Zudem werden in der App auch alle aktuellen Informationen rund um das Coronavirus gebündelt. Nutzer*innen haben dadurch die Möglichkeit, sich einfach und schnell mit aktuellen Informationen zum Coronavirus einzudecken.

Eine einfache, übersichtliche Gestaltung sowie eine intuitive Bedienbarkeit zeichnen die App aus. Diese kann beispielsweise in Kontrast und Schriftgröße verändert werden. Wichtig ist, dass auch Nutzer*innen mit wenig Erfahrung die App gut bedienen können. So verfügt sie beispielsweise über eine Vorlesefunktion und ist zudem sprachgesteuert.

Die Senioren- und Gesundheits-App soll informativ und hilfreich das vorhandene Netzwerk in Essen darstellen, in dem sich die Stadt Essen und viele Kooperationspartner*innen und Dienstleister aus den Bereichen Gesundheit und Freizeit darin ergänzen.

Die App ist für IOS und Android geeignet, frei von Werbung und kann kostenlos im App Store und Google Play Store heruntergeladen werden. Nach dem Download muss die entsprechende Stadt eingegeben werden.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse


Freuen sich über den Start der App in Essen: v. l. n. r. Stadtdirektor Peter Renzel, Malte Burkert, App-Entwickler , Margret Schulte, Seniorenbeirat Stadt Essen, Alfred Steinhoff, Vorstand Seniorenbeirat Stadt Essen, Michael Bley, Geschäftsführer der Gut versorgt in...GmbH und Oberbürgermeister Thomas Kufen.
© 2021 Stadt Essen