Brückenabbruch Josef-Hoeren-Straße: Vollsperrung der Köln-Mindener-Straße voraussichtlich noch bis Donnerstag

19.01.2021

Seit Anfang Januar laufen die Abbrucharbeiten der Fußgängerüberführung an der Josef-Hoeren-Straße in Stoppenberg.

Im Zuge der Arbeiten ist die Köln-Mindener-Straße im Bereich zwischen der Einmündung Josef-Hoeren-Straße und der Köln-Mindener-Straße 51 seit dem 14. Januar voll gesperrt. Ursprünglich war vorgesehen, die Sperrung bereits am morgigen Mittwoch (20.01.) wieder aufzuheben. Aufgrund der aktuellen Wetterlage mit anhaltenden starken Regenfällen ist die Wiederherstellung des Gehwegs entlang der Köln-Mindener-Straße nicht möglich. Daher kann die Vollsperrung voraussichtlich erst im Laufe des Donnerstags, 21. Januar, wieder aufgehoben werden. Die Einschränkungen des Fuß- und Radverkehrs im Bereich Großwesterkamp/Rahmbruchsweg/Zuwegung Zollverein werden wie geplant noch bis etwa Ende Januar andauern, da im weiteren Verlauf die Rodungsarbeiten in Vorbereitung für den Brückenneubau sowie Baugrunduntersuchungen stattfinden.

Umleitungen

Zur Umfahrung des vollgesperrten Bereiches werden weiterreichende Umleitungen eingerichtet und beschildert. Sie führen in Richtung Altenessen auf der Josef-Hoeren-Straße, der Stauderstraße und der Altenessener Straße, in Richtung Katernberg erfolgt die Umleitung über den Palmbuschweg, die Rahmstraße, die Stauderstraße sowie die Josef-Hoeren-Straße.

Im Bereich der Josef-Hoeren-Straße und der Ecke Josef-Hoeren-Straße/Köln-Mindener-Straße gilt weiterhin das bereits eingerichtete umfassende Halte- und Parkverbot. Es wird darum gebeten diese Einschränkung einzuhalten.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2021 Stadt Essen