Virtuelle Israel-Delegationsreise

28.01.2021

Auf Einladung der Business Metropole Ruhr hat es heute (28.01) eine virtuelle Delegationsreise mit Partnern aus Israel gegeben. Der Titel des Austauschs lautete "Innovation und Resilienz – von Israels Stärken lernen". Die Punkte Mobilität, Smart-City, Smart Energy, Digital-Health und Cyber-Sicherheit standen dabei ganz oben auf der Agenda. In unterschiedlichen Vorträgen wurden die Themenbereiche durch Referent*innen vorgestellt und diskutiert. Teilnehmer*innen der virtuellen Delegation war unter anderem der israelische Botschafter in Deutschland, Jeremy Issacharoff.

"Der Austausch sowie die internationale Zusammenarbeit von Städten werden in Zeiten von Globalisierung, Digitalisierung und Klimawandel immer bedeutsamer", so Oberbürgermeister Thomas Kufen. "Und auch der wirtschaftliche Erfolg hängt in vielen Bereichen von internationalen Kooperationen ab. Die Stadt Essen geht deshalb gemeinsam mit der Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH (EWG) wichtige Schritte auf diesem Weg. Einer unserer wertvollen Partner hierbei ist Israel und Essens Partnerstadt Tel Aviv."

In beiden Ländern und auf beiden Seiten lassen sich In Israel und Deutschland engagierte Projekte zu den dringenden Themen dieser Zeit finden. Wenn gute Ideen ausgetauscht werden können stärkt das nicht nur das wirtschaftliche Netzwerk, sondern hat auch einen positiven Einfluss zum Wohl der Bürger*innen in den Städten.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Oberbürgermeister bei der virtuellen Israel-Delegationsreise. Foto: Michael Gohl
© 2021 Stadt Essen