IPM geht neue, digitale Wege

11.02.2021

Die Weichen für Pflanzen und den Gartenbau werden zu Saisonbeginn traditionell auf der Internationalen Pflanzenmesse (IPM) in Essen gestellt. Heute (11.02.) trafen sich Entscheider der Grünen Branche auf gemeinsame Einladung der Messe Essen und der Erzeugergenossenschaft Landgard zum persönlichen Austausch unter höchsten Hygienestandards. Schauplatz war der neue IPM CONNECT-Talk im Studio Ruhr in der Messe Essen. Neben NRW-Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser hat Oberbürgermeister Thomas Kufen ebenfalls an dem neuen Talk-Format teilgenommen.

"Auch die IPM ESSEN hat sich in den vergangenen Jahren gewandelt. Themen der Nachhaltigkeit stehen bei Ausstellerinnen und Ausstellern sowie bei Besucherinnen und Besuchern im Fokus", so das Stadtoberhaupt. "Deshalb bin ich froh und dankbar über die Impulse, die von der IPM ESSEN und von Essen ausgehen. Einmal Grüne Hauptstadt – immer Grüne Hauptstadt, das haben wir uns bereits zum Ende des Grüne-Hauptstadt-Jahres vorgenommen. Die Internationale Pflanzenmesse lebt diesen Vorsatz als Plattform für den fachlichen Austausch." Die Aufzeichnung ist ab dem 19. Februar auf der neuen Onlineplattform "CONNECT– Grüne Ideen 2021" abrufbar.

Die nächste Ausgabe der IPM ESSEN findet vom 25. bis 28. Januar 2022 in der Messe Essen statt. Weitere Informationen gibt es unter www.ipm-essen.de.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Auf gemeinsame Einladung der Messe Essen und der Erzeugergenossenschaft Landgard trafen sich Entscheider der Grünen Branche.

Oberbürgermeister Thomas Kufen im Rahmen des gemeinsamen Austausches.
© 2021 Stadt Essen