Turnhallensanierungsprogramm läuft auch in 2021 auf Hochtouren

12.03.2021

Auch in diesem Jahr läuft das Turnhallensanierungsprogramm trotz der Corona-Pandemie auf Hochtouren weiter. Aktuell laufen Maßnahmen an 14 Sportstätten.

An der Gesamtschule Holsterhausen werden unter anderem aufgrund von erheblichen energetischen Mängeln seit September 2019 die Turnhallen im Erdgeschoss sowie im Obergeschoss, der dazu gehörige Gymnastikraum im Erdgeschoss und das Lehrschwimmbecken generalsaniert. Die Kosten für die Generalsanierung belaufen sich auf rund 6,1 Millionen Euro. Mit Stand heute ist die Fertigstellung für Ende April 2021 vorgesehen.

Auch die Zweifachturnhalle des Berufskollegs Ost wird seit November 2019 unter anderem wegen energetischer Mängel saniert. Dabei handelt es sich um eine Generalsanierung mit Kosten in Höhe von rund 5,2 Millionen Euro. Auch hier ist voraussichtlich mit einer Fertigstellung Ende April 2021 zu rechnen.

In beiden Fällen wird die Sanierung mit Fördermitteln aus dem Kommunalinvestitionsförderungsgesetz I (KInvFG I) unterstützt.

Seit Dezember 2019 läuft zudem die ganzheitliche Sanierung der beiden Einfachturnhallen der Gustav-Heinemann Gesamtschule. Diese soll voraussichtlich im Juli 2021 abgeschlossen sein. Zudem ist es geplant, die Dreifachturnhalle ab Mai 2021 ebenfalls zu sanieren. Die Gesamtkosten für die Generalsanierungen aller drei Hallen belaufen sich auf etwa 8,4 Millionen Euro.

Die obere und untere Turnhalle des Burggymnasiums werden seit Oktober 2019 auch generalsaniert. Die Fertigstellung der Maßnahme ist für Oktober 2021 geplant. Insgesamt ergeben sich rund 3,5 Millionen Euro für die Sanierungsmaßnahmen.

Die Turnhalle des Helmholtzgymnasiums wird seit Oktober 2019 ebenfalls ganzheitlich saniert. Die Kosten für die dortigen Maßnahmen belaufen sich auf rund 2,7 Millionen Euro. Die Sanierung soll voraussichtlich im September 2021 abgeschlossen sein.

Auch an der Dreifachsporthalle des Gymnasiums Borbeck laufen seit Oktober 2019 Sanierungsmaßnahmen. Die Gesamtkosten der Generalsanierung liegen bei rund 5,4 Millionen Euro. Eine Fertigstellung ist Stand heute für Juni 2021 geplant.

Die Turnhalle der Stadthafenschule wird seit Oktober 2019 für rund 3,7 Millionen Euro generalsaniert. Mit einer Fertigstellung ist voraussichtlich im Dezember 2021 zu rechnen.

Bei diesen Turnhallen werden die Generalsanierungen mit Mitteln aus dem Kommunalinvestitionsförderungsgesetz II (KInvFG II) gefördert.

Laufende Maßnahmen seit 2020

Die Turnhalle und der Gymnastikraum der Bertha-von-Suttner-Realschule werden seit September 2020 generalsaniert. Die Kosten dazu belaufen sich auf rund 5 Millionen Euro. Die Sanierungsmaßnahmen sollen voraussichtlich im Sommer 2022 abgeschlossen werden.

Ebenfalls seit September 2020 wird die Einfachsporthalle der Bückmannshofschule mit Kosten in Höhe von rund 2,9 Millionen Euro saniert. Die Sanierungsmaßnahmen sollen voraussichtlich im Januar 2022 abgeschlossen werden können.

Die Turnhalle der Friedensschule wird seit Oktober 2020 generalsaniert. Die Kosten belaufen sich auf rund 2,5 Millionen Euro. Eine Fertigstellung ist Stand heute voraussichtlich für Ende 2021 geplant.

Seit Oktober 2020 wird die Turnhalle des Erich-Brost-Berufskollegs saniert. Die Kosten für die Generalsanierung liegen bei rund 2 Millionen Euro. Die Baumaßnahmen sollen voraussichtlich im Dezember 2021 angeschlossen werden.

Auch die Turnhalle der Schule am Reuenberg wird seit Oktober 2020 saniert. Rund 2,3 Millionen Euro wird die Generalsanierung kosten. Abgeschlossen sein soll die Maßnahme voraussichtlich im Dezember 2021.

Seit Januar dieses Jahres wird die Turnhalle der Pestalozzi-Schule mit Kosten in Höhe von 2,9 Millionen Euro generalsaniert. Die Maßnahmen sollen Stand heute im Juli 2022 abgeschlossen werden.

Ebenfalls seit Januar 2021 wird die Einfachsporthalle der Neuessener Schule saniert. Die Kosten belaufen sich auf rund 2,6 Millionen Euro. Voraussichtlich im April 2022 soll die Generalsanierung abgeschlossen sein.

Bei diesen Turnhallen werden die Generalsanierungen ebenfalls mit Mitteln aus dem KInvFG II gefördert.

In 2021 beginnende Maßnahmen

In diesem Jahr werden zudem weitere Generalsanierungen an Turnhallen beginnen. Geplant sind diese Stand heute unter anderem an

  • der Turnhalle der Schule an der Heinrich-Strunk-Straße,
  • der unteren und oberen Halle der Helene-Lange-Realschule,
  • der Sporthalle der Abendrealschule Eiberg,
  • der Turnhalle des Maria-Wächtler-Gymnasiums,
  • der Turnhalle der Tuttmannschule,
  • der Turnhalle an der Hinsbeckschule und
  • der Turnhalle Hövelschule.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2021 Stadt Essen