Stadt Essen ruft zur Teilnahme an der Earth Hour auf

25.03.2021

Am Samstag (27.03.) heißt es in vielen Teilen der Welt: Licht aus und Energie sparen! Weltweit stimmen Menschen, Städte und Unternehmen während der Earth Hour 2021 für mehr Klimaschutz. Sie schalten am kommenden Samstag, 27. März, um 20:30 Uhr für eine Stunde das Licht aus. Bekannte Bauwerke stehen wieder in symbolischer Dunkelheit, darunter Wahrzeichen wie das Brandenburger Tor, der Big Ben in London und die Christusstatue in Rio de Janeiro. Auch in Essen bleiben um 20:30 Uhr das Rathaus, das Grillo-Theater, die Verwaltungsgebäude der IME GmbH und das Welterbe Zollverein dunkel, um ein Zeichen für den Umwelt- und Klimaschutz zu setzen.

"Am kommenden Samstag können alle Bürgerinnen und Bürger ein gemeinsames Zeichen setzen und zeigen, dass die Erderwärmung auch in Zeiten der Corona-Pandemie nicht vergessen wird", so Simone Raskob, Beigeordnete des Geschäftsbereichs Umwelt, Verkehr und Sport der Stadt Essen. "Die Earth Hour zeigt Jahr um Jahr, wie Menschen rund um den Globus für den Klimaschutz eintreten."

Die Earth Hour des WWF findet dieses Jahr bereits zum fünfzehnten Mal statt. Ihren Anfang nahm die Aktion im Jahr 2007 in Sydney. Mittlerweile wird die "Stunde der Erde" auf allen Kontinenten in mehr als 180 Ländern veranstaltet. Weltweit nehmen mehr als 7.000 Städte teil, allein in Deutschland waren es 367 im vergangenen Jahr.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2021 Stadt Essen