Sportstättenbesichtigung in Essen für die Universiade 2025

07.05.2021

Vertreter*innen der Fédération Internationale du Sport Universitaire (FISU), des Allgemeinen deutschen Hochschulsportverbands (adh) und der Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen haben sich im Rahmen einer Besichtigungsreise von Mittwoch, 5. Mai, bis heute (07.05.) die möglichen Wettkampfstätten für die Universiade 2025 in Nordrhein-Westfalen angeschaut. Am Mittwoch, 5. Mai, begrüßten Simone Raskob, Beigeordnete der Stadt Essen für Umwelt, Verkehr und Sport, sowie Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen, die hochrangige Delegation in Essen.

Mit mehr als 10.000 Teilnehmer*innen aus rund 170 Nationen ist die Sommer-Universiade die zweitgrößte Multisportveranstaltung der Welt nach den Olympischen Sommerspielen. Für Essen wäre die Ausrichtung der Universiade ein großer Gewinn. Zuschauer*innen aus Nah und Fern können sich in Essen Basketball in der Sporthalle Am Hallo, Tennis auf dem ETUF-Gelände am Baldeneysee, Judo in der Grugahalle, Turmspringen im Grugabad Essen sowie Fechten und Taekwondo in den Messehallen der Messe Essen anschauen.

"Unsere Sportstätten stehen für die Ausrichtung bereit, ich bin sicher, die studentischen Athletinnen und Athleten sowie die sportbegeisterten Zuschauerinnen und Zuschauer aus aller Welt würden sich in unserer Stadt sehr wohl fühlen", so Simone Raskob.

Für den adh kommen mehrere Standorte in Nordrhein-Westfalen als Austragungsort für die Universiade 2025 in Frage. Mithilfe der Besichtigungsreise hat sich die Delegation für ihre am 15. Mai 2021 anstehende Entscheidung der Vergabe der Universiade 2025 ein umfangreiches Bild vor Ort machen können. Die Sport- und Bäderbetriebe Essen begleiteten und unterstützen dabei die Gäste mit ihrem fachlichen Know-How.

Zum Hintergrund

Die Universiade ist eine internationale Multisportveranstaltung und findet seit 1959 alle zwei Jahre statt. Organisiert wird sie von der Fédération Internationale du Sport Universitaire (FISU). An ihr nehmen rund 10.000 Athlet*innen und Offizielle teil. Die Spiele dauern zwölf Tage und umfassen 18 olympische Sportarten. Am 15. Mai 2021 soll endgültig über die Vergabe der Universiade 2025 entschieden werden.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Simone Raskob, Beigeordnete für Umwelt, Verkehr und Sport (vorne, Mitte) und Michael Kurtz, Betriebsleiter der Sport- und Bäderbetriebe Essen (links daneben), sowie Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen (vorne, rechts) mit der Delegtion bei ihrer Sportstättenbesichtigung in Essen.
© 2021 Stadt Essen