Bebauungsplan "Krupp-Gürtel: Altendorfer Straße / Dickmannstraße (Leben am Krupp-Park), 1. Änderung" wird ab dem 1. Juni öffentlich ausgelegt

26.05.2021

Die Stadt Essen ändert in den Stadtteilen Westviertel und Altendorf den Bebauungsplan "Krupp-Gürtel: Altendorfer Straße / Dickmannstraße (Leben am Krupp-Park)". Der rund zwei Hektar große Änderungsbereich erstreckt sich zwischen dem östlich gelegenen Krupp-Park, der südlich angrenzenden Altendorfer Straße und der westlich gelegenen Dickmannstraße. Die Änderung umfasst das im Rahmen des Bebauungsplans "Krupp-Gürtel: Altendorfer Straße / Dickmannstraße (Leben am Krupp-Park)" entstandene Dienstleistungszentrum. Im Übrigen bleibt der Bebauungsplan unverändert.

Der seit Ende November 2014 rechtskräftige Bebauungsplan, auf dessen Grundlage in den vergangenen Jahren der Dienstleistungs- und Einzelhandelsstandort an der Altendorfer Straße vollständig realisiert wurde, weist eine vermutlich rechtsfehlerhafte Festsetzung auf. Dies führte dazu, dass die vorliegende Situation aus heutiger Sicht neu bewertet wurde. Gemäß dem Masterplan Einzelhandel aus dem Jahre 2011 ist nicht zentrenrelevanter Einzelhandel jeder Größe und großflächiger zentrenrelevanter Einzelhandel bis zu 2.500 Quadratmetern Verkaufsfläche möglich. Aus diesem Grunde wird die rechtsfehlerhafte Festsetzung der baugebietsbezogenen Beschränkung des Einzelhandels mit der ersten Änderung des Bebauungsplanes korrigiert. Im Bebauungsplan werden ausschließlich die oben aufgeführten Festsetzungen geändert, im Übrigen werden alle Festsetzungen des Ursprungsplans unverändert beibehalten.

Der Bebauungsplan wird von Dienstag, 1. Juni, bis Montag, 1. Juli, öffentlich ausgelegt. In diesem Zeitraum werden die Planunterlagen im Amt für Stadtplanung und Bauordnung, Lindenallee 10, Deutschlandhaus, 3. Etage, Raum 301b, montags bis freitags von 8 bis 15 Uhr ausgestellt. Für die Einsicht in die Planunterlagen wird um vorherige Anmeldung (mit Angabe von Name, Adresse, Telefonnummer) unter Tel. 0201 88-61354 oder www.essen.de/stadtplanung gebeten. Ein Betreten der Räumlichkeiten ist nur mit einer Mund-Nasen-Bedeckung gestattet. Die aktuell geltenden Abstands- und Hygienevorschriften sind zu beachten.

Wer sich im Internet über die Planung informieren möchte, findet umfassende Informationen ab dem Beginn der öffentlichen Auslegung unter der Adresse www.essen.de/stadtplanung. Hier können ebenfalls Stellungnahmen abgegeben werden. Alle interessierten Bürger *innen sind eingeladen, sich am Planungsprozess zu beteiligen.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2021 Stadt Essen