Wege im Bezirk IV durch Starkregenereignis beschädigt

11.06.2021

Durch das Starkregenereignis am vergangenen Donnerstagabend (03.06.) wurden in Grünanlagen im Bezirk IV Wegeflächen aus wassergebundener Decke beschädigt. Die meisten Schäden sind in den Stadtteilen Bochold, Gerschede und Dellwig zu beobachten.

Durch die großen Regenmassen in sehr kurzer Zeit, wurden die unbefestigten Deckschichten, vor allem in den Gefällebereichen, stark abgespült. Sobald bei einer solchen wassergebundenen Decke das obere Splittmaterial abgespült wird und der Schotter der Tragschicht offen liegt, wird nach und nach auch das Schottermaterial abgespült.

Durch das besonders starke Regenereignis sind die Wege besonders in der Grünanlage Flandernstraße, der Grünanlage Münstermannstraße sowie Abschnitte des Radwegs an der Heißener Straße in Richtung Fronhausen und Mülheim, stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Zum Teil wurde das Wegematerial bis zu 50 Zentimeter tief ausgeschwemmt. Die schlimmsten Schäden wurden bereits zu Beginn dieser Woche abgesperrt oder provisorisch repariert. Die betroffenen Wegeabschnitte müssen in der nächsten Zeit jedoch baulich, teilweise großflächig saniert werden.

Sofern Wegabschnitte in den Grünanlagen aufgrund der Schäden auch weiterhin gesperrt bleiben müssen, lassen sich diese Sperrungen auf kurzen Umwegen umgehen. Der betroffene Radweg wurde an den in Mitleidenschaft gezogenen Stellen gesichert und eingeengt, sodass ein Befahren weiterhin möglich ist.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Unter anderem in der Grünanlage Flandernstraße wurden Wege erheblich durch den Starkregen beschädigt.
© 2021 Stadt Essen