270 neue Fahrradboxen: Rat gibt Zustimmung

30.06.2021

Der Rat der Stadt Essen hat sich heute (30.06.) für die Errichtung von insgesamt 270 neuen Fahrradboxen im Essener Stadtgebiet ausgesprochen.

Diese abschließbaren Abstellmöglichkeiten für Zweiräder sollen sowohl an insgesamt 17 Bahnhöfen und Haltepunkten von Regional und S-Bahnen (bspw. Borbeck, Dellwig, Horst, Kettwig oder Zollverein Nord) als auch an sieben Haltestellen der U-Bahn (bspw. Margarethenhöhe, Bamlerstraße, Arenbergstraße oder am Berliner Platz) errichtet werden. Weitere Boxen sind darüber hinaus an neun Haltestellen der Straßenbahn (bspw. Finefraustraße, Florastraße, Wertstraße oder am Rheinischen Platz) sowie am Busbahnhof Burgaltendorf vorgesehen.

Die 270 Boxen verteilen sich demnach auf insgesamt 34 Standorte im Essener Stadtgebiet. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 1,74 Millionen Euro. Bei einer zu erwartenden Förderung von etwa 806.000 Euro würde sich der Eigenanteil der Stadt Essen auf circa 938.000 Euro reduzieren. Mit dem Bau der ersten 114 Fahrradboxen soll noch in diesem Jahr begonnen werden.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse


Am Gemarkenplatz in Holsterhausen gibt es bereits abschließbare Fahrradboxen.
© 2021 Stadt Essen