Einrichtung eines Kriminalpräventiven Rates

30.06.2021

Der Rat der Stadt Essen hat die Verwaltung heute (30.06.) gebeten, den Kriminalpräventiven Rat wiederzubeleben und zu erweitern. Der Kriminalpräventive Rat ist ein Koordinierungs- und Beratungsgremium, das sich aus verschiedenen Akteur*innen der Stadtgesellschaft, wie zum Beispiel Verbänden, Ordnungsbehörden und der Polizei zusammensetzt.

Es soll ein Konzept zur Neuausrichtung erarbeitet und die Möglichkeiten einer Einbindung der vorhandenen Strukturen aufgezeigt werden, ein möglicher Teilnehmerkreis soll benannt werden genauso wie dessen Zuständigkeiten sowie Entscheidungsmöglichkeiten. Außerdem sollen mögliche Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten dargestellt werden.

Ziel sei es, Straftaten vorzubeugen und den gesellschaftlichen Zusammenhalt von Grund auf zu stärken. Um der Kriminalität im Stadtgebiet wirksam und ganzheitlich begegnen zu können, seien die wesentlichen Kompetenzen der maßgeblichen Akteur*innen (bspw. Ordnungsbehörde, Stadtplanung, Jugend- und Kinderarbeit, andere Behörden, Stadtgesellschaft und Ratsfraktionen) mit einzubeziehen.

Ein Konzept soll dem zuständigen Fachausschuss bis zum Ende des dritten Quartals zur weiteren Beratung vorgelegt werden.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2021 Stadt Essen