Arbeiten am Gewerbegebiet Prinz-Friedrich-Straße laufen

11.08.2021

Die Reparaturarbeiten am Gewölbe im Gewerbegebiet Prinz-Friedrich-Straße laufen. Am Montag und Dienstag wurde mit Baggern restliches Treibgut aus der Einsturzstelle geborgen. Heute (11.08.) begannen die Industrietaucher*innen mit den Arbeiten zur Sicherung des Gewölbes. Es werden spezielle Eisenplatten eingebracht und montiert, die auch für Unterwasserarbeiten geeignet sind. Im Anschluss werden die entdeckten Unterspülungen mit speziellem Unterwasserbeton befestigt, der auch im Trinkwasserschutzgebiet eingesetzt werden kann.

Inzwischen ist auch die Ruhrfischereigenossenschaft mit in die Arbeiten eingebunden worden, um das Wohlergehen der Fische vor Ort sicherzustellen. Der einzusetzende Unterwasserbeton ist zwar fischverträglich. Allerdings wurde bei den Tauchgängen der letzten Tage und Woche festgestellt, dass das Einsturzstelle im Gewölbe vermehrt Fische anzieht. Gemeinsam mit der Ruhrfischereigenossenschaft werden die Fische nun in Sicherheit gebracht, bevor sie in die Röhre schwimmen. Auch kann es nach dem Start der Betonarbeiten zu Verfärbungen im Wasser des Deilbachs und im Mündungsbereich zur Ruhr kommen.

Nachdem am letzten Donnerstag (05.08.) weitere Bereiche rund um die Einsturzstelle im Gewerbegebiet Prinz-Friedrich-Straße gesperrt werden mussten, konnte bereits am Freitag (06.08.) ein alternativer Zufahrtsweg gefunden werden. Dieser muss von den ansässigen Firmen genutzt werden, bis die Reparaturarbeiten am Gewölbe fertiggestellt sind.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: presse@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2022 Stadt Essen