Blindgänger in Bergeborbeck erfolgreich entschärft

18.08.2021

Die britische Zehn-Zentner-Bombe in Bergeborbeck an der Lüschershofstraße wurde heute (18.08.) erfolgreich entschärft.

Vom aktuellen Bombenfund waren zahlreiche Gewerbebetriebe betroffen, die ihren Betrieb einstellen und evakuiert werden mussten. Allerdings waren nur sechs Anwohner*innen von der Evakuierung betroffen. 2.790 Personen mussten sich während der Entschärfung luftschutzgemäß verhalten

Das Betreuungsangebot in der Feuerwache 3 an der Ostuferstraße 16 wurde nicht genutzt, es wurden auch keine Krankentransporte durchgeführt.

Im Rahmen der heutigen Entschärfung waren rund 150 Einsatzkräfte der Essener Feuerwehr, der RGE, der Stadtwerke Essen, der Polizei, der Ruhrbahn, des Ordnungsamtes sowie der Hilfsorganisationen im Einsatz.

Beim Bürgertelefon gingen über 160 Anrufe ein.

Die Straßensperrungen werden nach und nach wieder aufgehoben.

Die Verwaltung bedankt sich bei allen Beteiligten für die gute Arbeit.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: presse@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Blick über das Loch, in dem sich der Blindgänger befindet.
© 2021 Stadt Essen