Auftaktworkshop zum Fußverkehrs-Check

18.08.2021

Am gestrigen Dienstag (17.08.) fand im Burggymnasium Essen der Auftaktworkshop zum "Fußverkehrs-Check 2021" statt. Gemeinsam mit dem Ingenieurbüro VIA eG Köln geht die Stadt Essen der Frage nach, wie der Fußverkehr in Essen gestärkt werden kann und bittet dafür Bürger*innen um ihre Beteiligung.

Workshops zum Thema und Begehungen von Teststrecken sollen Erkenntnisse darüber bringen, wie das "Zu-Fuß-Gehen" in Essen attraktiver werden kann. Im Rahmen des Auftakt-Workshops hatten interessierte Bürger*innen die Möglichkeit, sich über das Projekt zu informieren.

Hier wurden auch die Teststrecken in der Innenstadt sowie in Holsterhausen vorgestellt, die im September einem Praxistest unterzogen werden.

Im Rahmen des Workshops wurden die Bereiche schon einmal genauer betrachtet. Über gezielte Fragestellungen wie "Wodurch würde zu Fuß gehen in Essen attraktiver werden?", "Gibt es Lieblingsorte in Essen? Was machen diese aus?" oder "Welche Mängel, Hinweise, Anregungen für den Untersuchungsbereich möchten Sie uns heute schon mitteilen?" konnten erste Impulse gewonnen werden, wie der Fußverkehr in Essen gestärkt und verbessert werden kann - sei es über bessere Fußwegebeziehung, Komfort und Vorrang für Fußgänger, die Aufenthaltsqualität und Attraktivität des öffentlichen Raums oder Maßnahmen, die unter anderem der Barrierefreiheit dienen.

Die nächsten Schritte macht der Fußverkehrscheck unter Beteiligung von Bürger*innen am Mittwoch, 8. September, ab 16 Uhr auf einer Teststrecke in der Innenstadt und am Donnerstag, 23. September, ab 16 Uhr auf einer Teststrecke in Holsterhausen.

Der ursprünglich angesetzte Termin am 22. September entfällt aufgrund von Terminüberschneidungen.

Coronabedingt ist die Teilnehmerzahl weiterhin begrenzt.

Im Rahmen der Begehungen werden Kritikpunkte und Anregungen gesammelt.

Alle Ergebnisse werden am 3. November im Rahmen eines Abschlussworkshops gebündelt. Die daraus hervorgehenden Handlungsempfehlungen sollen auch auf andere Fußwege in der Stadt übertragen werden.

Weitere Informationen zum Projekt und zu den Terminen erhalten Interessierte unter www.essen.de/fußverkehrscheck. Fragen beantworten die Projektverantwortlichen gerne via E-Mail an fussverkehrscheck@amt66.essen.de.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Oberbürgermeister Thomas Kufen spricht beim Auftaktworkshop zum Fußverkehrs-Check in der Aula des Burggymnasiums.

Viele Interessierte nahmen an dem Auftaktworkshop zum Fußverkehrs-Check.
© 2021 Stadt Essen