Oberbürgermeister verabschiedet Brigitte Liesner

24.08.2021

Seit August 1979 war sie im Dienst der Stadt Essen tätig und seit Mai 2018 Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Essen. Am Freitag, 20. August, verabschiedete Oberbürgermeister Thomas Kufen Brigitte Liesner in den Ruhestand.

"In Ihrer gesamten Dienstzeit haben Sie Ihren Sinn für Gerechtigkeit und Ihr unermüdliches Engagement für das Wohl unserer Bürgerinnen und Bürger eingesetzt", so das Stadtoberhaupt.

Brigitte Liesner begann ihre Arbeit bei der Stadt Essen zunächst im Jugendamt, war anschließend tätig im Personalbereich sowie in der Stadtentwicklung. "In jedem dieser Bereich stand der Mensch für Sie stets im Mittelpunkt", betonte Oberbürgermeister Thomas Kufen.

Ab 2017 übernahm die studierte Sozialpädagogin zunächst kommissarisch die Leitung der Organisationseinheit Gleichstellungsstelle und war kommissarische Gleichstellungsbeauftragte. Ab 2018 übernahm Liesner die Leitung dann dauerhaft. Oberbürgermeister Thomas Kufen abschließend: "In all den Jahren haben Sie mit Ihren Teams viele positive Veränderungen innerhalb der Verwaltung, aber auch für unsere gesamte Stadtgesellschaft erreicht. Sie haben die Rolle der Frau und die Emanzipation gestärkt, Netzwerke geknüpft und Kooperationen oder Unterstützungs- und Beratungsangebote für die LSBTI*-Community geschaffen. Ich danke Ihnen von Herzen für die konstruktive Zusammenarbeit und Ihr großes Engagement für die Stadtverwaltung und die gesamte Essener Stadtgemeinschaft."

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: presse@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Oberbürgermeister Thomas Kufen verabschiedet Brigitte Liesner.
© 2021 Stadt Essen