Essen ist gefragt: Bürgerredaktion arbeitet Ergebnisse des Bürgerforums "Wie gelingt uns die Mobilitätswende?" mit der Verwaltung auf

23.08.2021

Was kann die Stadt Essen tun, um die Mobilitätswende in Essen voranzubringen? Am Samstag (21.08.) trafen sich elf Bürgerbotschafter*innen, um die Ergebnisse des diesjährigen Bürgerforums "Essen ist gefragt – Wie gelingt uns die Mobilitätswende" zu sichten und daraus Handlungsempfehlungen für den Mobilitätsplan zu erstellen. Der Mobilitätsplan wird bis zum Jahr 2023 durch die Verwaltung erstellt.

Die Bürger*innen, die im Rahmen des Bürgerforums als Paten*Patinnen für das Thema gewonnen werden konnten, werden den Report voraussichtlich ab Ende September in den politischen Gremien vorstellen. Die Ergebnisse werden der Öffentlichkeit über die Medien oder im Rahmen von verschiedenen Veranstaltungen zur Verfügung gestellt. Die Bürgerbotschafter*innen stehen der Verwaltung weiterhin als Berater*innen zum Thema Mobilitätswende zur Seite.

Oberbürgermeister Thomas Kufen hat die elf Unterstützer*innen im Rahmen ihrer ersten Sitzung begrüßt: "Ich freue mich, dass wir eine Gruppe von engagierten Essenerinnen und Essenern gewinnen konnten, die uns beim Thema Modal Split weiterhin begleitet und den Expertenblick der Bürgerinnen und Bürger weiter vertreten wird. Wir wollen den Prozess so transparent wie möglich gestalten und gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern erarbeiten, wie uns die Verkehrswende gut gelingen kann."

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse


Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßte die Bürgerbotschafter*innen im Rahmen ihrer ersten Sitzung.
© 2021 Stadt Essen