Begegnungen im September - Gruppen und Vereine im Stadtbezirk III und Kray laden ein

Zahlreiche Angebote für Austausch und Integration in den Stadtteilen

27.08.2021

Nachdem die Pandemie seit eineinhalb Jahren größere Zusammenkünfte verhindert hat und keine Integrationskonferenzen stattfinden konnten, wird es nun im September ein Alternativprogramm geben. "Integration geschieht durch Austausch und Begegnungen vor Ort. Deshalb freue ich mich sehr, dass so viele Initiativen im September Angebote schaffen, die für Begegnungen sorgen", sagt Galina Borchers, Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums.

Begegnungen im Stadtbezirk III

Statt einer Konferenz widmen sich viele kleine Foren dem Thema "Integration" im größten Essener Stadtbezirk. Im Stadtbezirk III laden verschiedene Vereine, Gruppen und Institutionen unter dem Motto "Begegnungen im September" zu insgesamt 29 Veranstaltungen ein. Einzige Voraussetzung zum Besuch dieser Treffen, Tage der offenen Tür oder Informationsabende, Interesse am Kennenlernen anderer Menschen. Die Stadt Essen hat ein Programmheft erstellt (siehe rechts), das einen guten Überblick über die vielfältigen Angebote liefert und an zahlreichen Stellen in den Stadtteilen ausliegt. Die digitale Fassung kann hier abgerufen: www.essen.de/sozialraumintegration.

#offengeht – eine Rallye durch Kray

Organisiert vom Mitarbeiterkreis Kray Integration (MAKI) und in Kooperation mit Arche Noah Essen findet im Rahmen der bundesweiten Initiative "Interkulturelle Woche" in Kray eine Rallye statt. Interessierte können hierbei Orte im Stadtteil kennenlernen, die sich der Begegnung, Vielfalt und aktuellen gesellschaftlichen Fragen widmen. Im gesamten September öffnen Institutionen und Einrichtungen in Kray und Leithe an verschiedenen Tagen ihre Türen für Mitmachangebote, Spiele, künstlerische Events, Lesungen, Austausch. Insgesamt gibt es 17 verschiedene Standorte kennenzulernen. Anlässlich der Rallye ist ein Flyer entstanden, der alle Orte zeigt (siehe rechts). Die Flyer werden im gesamten Stadtteil ausgelegt und können zudem im Begegnungszentrum Kraysel, Heinrich-Sense-Weg 25, abgeholt werden. Die Aktionen laufen unter dem Motto #offengeht, um ein Zeichen für Toleranz und Vielfalt zu setzen. Für das ablaufen der Stationen gibt es an den jeweiligen Aktionstagen zusätzlich einen Teilnahme-Stempel auf den Flyer. Wer seinen gestempelten Flyer bis zum 29. September im Begegnungszentrum Kraysel abgibt, kann zusätzlich an einer Verlosung mit verschiedenen Preisen teilnehmen.

Die Eröffnungsveranstaltung findet am Donnerstag, 2. September, um 14 Uhr, am Spielplatz Kiwittplatz, Ecke Kiwittstraße/Marienstraße, mit frischem Tee des Nachbarschaftsprojektes mobilitea statt.

Ab Montag, 6. September, können die Stationen auch mit der App Actionbound (erhältlich im Playstore oder Appstore) abgelaufen werden. Dank eines sogenannten Actionbounds (digitale Schnitzjagt), erstellt von der Ehrenamt Agentur Essen und gefördert von der Mercator-Stiftung, können die Stationen unabhängig von Öffnungszeiten erkundet werden. Daneben warten in dieser digitalen Version kleine Quizfragen auf die Teilnehmenden.

Diese digitale Rallye kann jederzeit alleine oder gemeinsam durchgeführt werden. Alles, was dazu benötigt wird, ist ein GPS-fähiges Smartphone, die App Actionbound sowie der dazugehörige QR-Code, den es bei den teilnehmenden Organisationen zu finden gibt. Alle Informationen gibt es unter www.ehrenamtessen.de.

Die beteiligten Institutionen im Überblick:

  • Allbau Sozialmanagement
  • ASB Zentrum 60+
  • Begegnungszentrum Kraysel, Jugendamt Stadt Essen
  • Caritas-SkF-Essen gGmbH
  • CJD Zehnthof
  • Ehrenamt Agentur Essen e.V.
  • Franz Dinnendahl Realschule (in Kooperation mit youngcaritas)
  • Freie evangelische Gemeinde (FeG)
  • Fröbel KiTa
  • Institut für Stadtteilentwicklung, Sozialraumorientierte Arbeit und Beratung (ISSAB)
  • Julius Leber Haus (AWO)
  • Kolping-Berufsbildungswerk Essen
  • Krayer Archiv
  • Mitmach-Beet Isingerfeld (Waste Walk e.V.)
  • Mobilitea (Viertel Impuls e.V.)
  • Plan B Ruhr e.V.
  • Stadtteilbibliothek der Stadt Essen
  • Studiobühne
  • Übehaus e.V.
  • Youngcaritas / Caritasverband für die Stadt Essen e.V.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2021 Stadt Essen