Essen Light Festival 2021: Neue Route, neue Spielorte, dieselbe Faszination!

22.09.2021

18 Spielorte, mehr als 20 Künstlerinnen und Künstler und acht Nationen – das ist das Essen Light Festival 2021. Heute wurde beim Medienpartner FUNKE Mediengruppe das Programm vorgestellt. Vom 1. bis 10. Oktober wird das Festival Zuschauerinnen und Zuschauer immer mit Einbruch der Dunkelheit begeistern.

Ganz neu ist in diesem Jahr die Routenführung. Zum ersten Mal verläuft das Festival auch südlich des Hauptbahnhofs. Auf der Freiheit vor dem Haupteingang von EVONIK, im Innenhof von Hauptsponsor Westenergie direkt im Schatten des markanten Turms, bei Hochtief und am Aalto Theater werden Lichtinstallationen, Projektionen und Videomappings zu sehen sein. Dafür konnten auch neue Partner wie EVONIK und Hochtief gewonnen werden. Dazu EMG-Geschäftsführer Richard Röhrhoff: "Ich freue mich sehr auf den Sprung in Richtung Süden. Quinton Mehringer unterstützt uns in diesem Jahr erstmalig bei der Inszenierung des Festivals. Er hat es sich nicht nehmen lassen, gemeinsam mit Nils Kudla eine tolle Wasser-Laser-Show am Westenergie-Turm zu realisieren. Das wird eindrucksvoll!"

Neu ist in diesem Jahr auch, dass die Route nicht mehr durch die Grüne Mitte führt. Dafür gibt es ein Wiedersehen mit altbekannten und beliebten Spielorten wie dem Dom. Hier wird Hannes Neumann, unterstützt durch die Stadtwerke Essen, die Fassade mit einem Videomapping ganz neu in Szene setzen. Ein weiteres Highlight ist nur unweit entfernt. Nach der Erde und dem Mond, hängt in diesem Jahr der Mars in der Nähe der Lichtburg. Der durch die PP Group unterstützte Spielort wird mit Sicherheit die sozialen Netzwerke fluten. Luke Jerrams Planeten waren schon in den vergangenen Jahren die absoluten Lieblinge aller Smartphone Besitzer.

Hauptsponsor Remondis hat auch in diesem Jahr wieder mehrere Künstler mit dem Remondis Light Award ausgezeichnet. Die Projektion der italienischen Künstler von MammasONICA wird die Marktkirche zieren. Besonders schön ist, dass Kinder der Christophorusschule in Kray bei der Projektion mitwirken durften. Die Werke der kleinen Künstlerinnen und Künstler werden vor Ort auch ausgestellt.

Nicht weit entfernt am Flachsmarkt nimmt die Besucherinnen und Besucher der Baum der Wünsche erneut mit auf Reisen. Die Sparkasse Essen hatte ihre Facebook-Fans abstimmen lassen, welchen neuen Wunsch der Baum in diesem Jahr erfüllen soll und die Wahl fiel auf das Thema Ruhrgebiet. Es bleibt eine Überraschung, was unser Baum dazu zu sagen hat. Wunsch auswählen geht wie immer direkt am Baum. Einfach über www.sparkasse-essen.de.

Nicht von diesem Stern ist in diesem Jahr die Installation vom altbekannten Light-Festival-Künstler Daniel Kurniczak. Ein Ufo beamt die Besucherinnen und Besucher von der Viehofer Straße direkt in eine andere Welt. Wagen sie es, sich unter den IFM-Sensor des Ufos zu stellen?

Einen Steinwurf entfernt von der Allbau Zentrale wird der Weberplatz in dichten Nebel getaucht. Die Essener Fabian Lasarzik und Jürgen Kleine nutzen Laser in Verbindung mit Nebel, um die historische Bedeutung des Platzes zu zeigen. Die 10-minütige Show beginnt um 19, 20 und 21 Uhr.

Eine große Show erwartet die Besucherinnen und Besucher auch wieder auf dem Kennedyplatz, der im vergangenen Jahr erstmalig Spielort des Essen Light Festival war. Auch in diesem Jahr tauchen die Veranstalter den Platz in Licht und: es darf getanzt werden!

Essen Light Festival:

Das Essen Light Festival ist nach dem Festival of Lights in Berlin das meistbesuchte Lichtkunstfest Deutschlands. Bereits zum sechsten Mal begeistert das Festival auf einer Route von rund zwei Kilometern Länge mit Videomappings, Lichtinstallationen und Lichtinszenierungen internationale BesucherInnen. Das Essen Light Festival ist Mitglied der International Lightfestival Organisation (ILO). www.visitessen.de/essenlightfestival

Herausgeber:

EMG - Essen Marketing GmbH
Kennedyplatz 5
45127 Essen
Telefon: +49 201 8872062
Fax: +49 201 8872022
E-Mail: info@essen-marketing.de
URL: www.visitessen.de

#9 Mars (Foto: Mike Henning/EMG)

#6 Baum der Wünsche (Foto: Mike Henning/EMG)

#12 Neutrino (Foto: Mike Henning/EMG)
© 2021 Stadt Essen