Lesung mit dem Bestsellerautor Stephan Orth

Am Samstag, 9. Oktober, um 18 Uhr, Einlass: 17:30 Uhr, im Krayer Ratssaal, Kamblickweg 27, 45307 Essen. Karten kosten 5 Euro.

01.10.2021

Im Rahmen der interkulturellen Woche 2021 findet in Kooperation mit dem Förderverein der Stadtteilbibliothek Kray und dem Bürgerhaus Oststadt am Samstag, 9. Oktober, um 18 Uhr, im Krayer Ratssaal, Kamblickweg 27, 45307 Essen eine Lesung von Bestsellerautor Stephan Orth statt. Einlass ist ab 17:30 Uhr. Karten für die Veranstaltung kosten 5 Euro. Die Veranstaltung wird vom Kulturamt der Stadt Essen gefördert. Karten sind telefonisch unter 0201 88-42308 oder per E-Mail an maryam.alizadeh@stadtbibliothek.essen.de erhältlich.

Die aktuellen Corona-Regelungen sind bei der Veranstaltung zu beachten.

Zur Lesung

Stephan Orth liest aus seinem Buch "Couchsurfing in Russland: Wie ich fast zum Putin-Versteher wurde". Darin beschreibt er seine Erfahrungen, die er auf seiner Reise durch Russland gemacht hat und stellt sich die Fragen was ist Propaganda, was ist echt. Um die verwirrende Informationslage zu verstehen, fährt er in das Land und macht sich sein eigenes Bild. Zehn Wochen lang sucht Stephan Orth zwischen Moskau und Wladiwostok nach kleinen und großen Wahrheiten. Und entdeckt ein Land, in dem sich hinter einer schroffen Fassade unendliche Herzlichkeit verbirgt.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Bestsellerautor Stephan Orth kommt nach Essen.
© 2021 Stadt Essen