Umbauarbeiten der Parkplatzanlage der Zeche Carl in Altenessen-Süd starten

01.10.2021

Ab Montag, 4. Oktober, starten die Umbauarbeiten der Parkplatzanlage der Zeche Carl in Altenessen-Süd. Für die Dauer der Baumaßnahme wird der Parkplatz voll gesperrt. Entsprechende Halteverbotsschilder sind bereits aufgestellt worden. Die geplante Bauzeit beträgt sechs Monate.

Die Zufahrt zum Gelände der Zeche Carl sowie die Radwegverbindung zur Wilhelm-Nieswandt-Allee bleiben, bis auf eine einwöchige Vollsperrung während des Ausbaues der Einmündung zum Zechengelände, durchgängig befahrbar. Über die Einschränkungen der Vollsperrung wird gesondert informiert. Der Fußgängerverkehr kann während der gesamten Maßnahme aufrechterhalten werden.

Zum Hintergrund

Der Rat der Stadt Essen hat in seiner Sitzung am 24. März 2021 den Umbau der Parkplatzanlage der Zeche Carl beschlossen. Demnach soll die Fahrbahn der Anlage an der Wilhelm-Nieswandt-Allee asphaltiert und die Stellplätze sowie Fußwege gepflastert werden. Insgesamt sollen auf der erneuerten Fläche künftig 63 Stellplätze zur Verfügung stehen. Die voraussichtlichen Kosten für den Umbau belaufen sich auf rund 570.000 Euro.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: presse@essen.de
URL: www.essen.de/presse


Die Parkplatzanlage der Zeche Carl an der Wilhelm-Nieswandt-Allee soll asphaltiert und gepflastert werden.
© 2021 Stadt Essen