Attraktive Stauden sind im Schlosspark Borbeck gepflanzt worden

05.11.2021

Im Schlosspark Borbeck wurden aktuell an der großen Liegewiese rund 120 Quadratmeter Staudenbeete neu angelegt. Stauden können im Gegensatz zu einer Wechselbepflanzung aus Sommerblumen mehrere Jahre überdauern, da sie nach ihrem Rückzug im Spätherbst im darauffolgenden Frühjahr aus ihren unterirdischen Speicherorganen wieder austreiben können.

Grün und Gruga arbeitet seit mehreren Jahren an dafür geeigneten Standorten mit Pflanzungen aus ausgewählten gemischten Stauden, um dauerhaft attraktiv blühende Beete zu gestalten, die nicht jedes Jahr erneuert werden müssen. Vergleichbare Pflanzungen wurden zum Beispiel 2017 im Jahr der Grünen Hauptstadt Europas auf großen Flächen im Stadtgebiet mit Hilfe von Fördermitteln des Landes NRW etabliert.

Bereits 2016 wurde das runde Beet auf dem Schlossvorplatz mit mehrjährigen Stauden bepflanzt. Die dort verwendete Pflanzenauswahl hat sich in Pflege und Unterhaltung sehr gut bewährt und wurde nun auch auf den neu angelegten Flächen verwendet. Gepflanzt wurden Frauenmantel, Astern, Storchschnabel, Taglilien, Katzenminze, blühende Knöteriche, Ziersalbei sowie mehrere Arten Zierlauch und verschiedene besonders attraktive Grasarten.

Das runde Beet ist mittlerweile dicht zugewachsen, sodass Wildkräuter kaum noch eine Chance haben, Fuß zu fassen. Aufwändiges Hacken und häufiges Wässern können fast ganz entfallen. Auch eine Düngung ist nicht erforderlich, da nach dem Mähen kurz vor dem Austrieb der Pflanzen im Frühjahr die nährstoffreiche Biomasse des Vorjahres auf der Fläche belassen wird.

Ein weiterer Vorteil der Staudenpflanzungen ist das wechselnde Erscheinungsbild im Jahresverlauf, das auch von den Schloss- und Parkbesuchenden positiv wahrgenommen wird.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2021 Stadt Essen