Oberbürgermeister weiht Hybridrasenspielfeld und Kunstrasenplatz auf der Helmut-Rahn-Sportanlage ein

15.11.2021

Am Samstag, 13. November, weihte Oberbürgermeister Thomas Kufen das neue Hybridrasenspielfeld und den neuen Trainings-Kunstrasenplatz auf der Helmut-Rahn-Sportanlage ein.

Auf der Sportanlage trainiert die Damen Bundesliga-Mannschaft der SG Schönebeck. Die Fußballerinnen können dem Training ab sofort auf Hybridrasen – eine Mischung aus Natur- und Kunstrasen, der bereits in einigen Bundesligastadien zum Einsatz kommt – nachgehen.

"Ich freue mich, dass wir diesen innovativen Rasen nun hier auf der Helmut-Rahn-Sportanlage im Einsatz haben. Damit können wir unserem Essener Bundesligisten im Fußball beste Bedingungen für die Spielvorbereitung anbieten. Parallel zum Hybridrasenfeld haben wir außerdem hier auf der Sportanlage einen weiteren Trainingsplatz mit Kunstrasen ausgestattet. Dieser steht auch anderen Vereinen zur Verfügung und wird bereits fleißig genutzt", so das Stadtoberhaupt bei der Einweihung.

Bei den Arbeiten am Sportstandort Raumerstraße kamen Altlasten zutage, die den Bauverlauf erheblich verzögert haben. Über 1,5 Millionen Euro hat die Stadt Essen in die Helmut-Rahn-Sportanlage investiert. Hinzu kamen die Kosten für die Entsorgung der Altlasten, von denen das Land 80 Prozent übernommen hatte.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßt zu Einweihung auf der Helmut-Rahn-Sportanlage.
© 2021 Stadt Essen