"Flying Office Week" des EUROPE DIRECT Essen

Essener Bürger*innen können ihre Ideen und Wünsche in eine EU-weite Diskussion einbringen

18.11.2021

Anlässlich der "Konferenz zur Zukunft Europas" haben Essener Bürger*innen vom 22. bis 27. November die Möglichkeit, ihre Ideen und Wünsche zur Zukunft der Europäischen Union mitzuteilen. An mehreren Standorten in Essen informiert der städtische EU-Informationspunkt EUROPE DIRECT (ED) über die Themen, die derzeit in ganz Europa diskutiert werden und bietet gleichzeitig eine Plattform, um Veränderungswünsche an die Brüsseler Politik heranzutragen.

Vom 22. bis 27. November sind die Mitarbeitenden des EUROPE DIRECT Essen mit einem "Flying Office" in Essen unterwegs. Anzutreffen sind sie in verschiedenen städtischen Institutionen und Einkaufscentren, um dort mit möglichst vielen Bürger*innen ins Gespräch über Europas Zukunft zu kommen. Damit ist die Aktionswoche Teil der "Konferenz zur Zukunft Europas", die vom Europäischen Parlament, dem Rat und der Europäischen Kommission initiiert wurde.

Seit Mai 2021 sind alle Europäer*innen eingeladen, Ideen auszutauschen, Veranstaltungen zu organisieren oder zu besuchen und eigene Wünsche an die Europäische Union zu kommunizieren. Platz hierfür bietet eine interaktive und multilinguale Online-Plattform.
Das EUROPE DIRECT Essen möchte darüber hinaus auch offline Möglichkeiten bieten, sich an der Diskussion zu beteiligen. Alle, die mitmachen, erhalten am Informations- und Aktionsstand eine kleine Aufmerksamkeit als Dankeschön.

Am 27. November endet die Woche mit Illuminationen in den Abendstunden. Die Grugahalle, das Haus der Technik – hier hat das EUROPE DIRECT seinen Sitz – und der Doppelbock auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein werden in den EU-Farben blau und gelb beleuchtet.

Hier landet das "Flying Office" des EUROPE DIRECT Essen:

Montag, 22. November, 12 bis 14Uhr:
Volkshochschule Essen, Burgplatz 1

Dienstag, 23. November, 9 bis 12 Uhr:
EUROPE DIRECT Essen, Hollestraße 1G

Mittwoch, 24. November, 12 bis 14 Uhr:
Bildungspark Essen (Studieninstitut für kommunale Verwaltung), Blücherstraße 1

Donnerstag, 25. November, 10 bis 20 Uhr (Uhrzeit korrigiert 19.11.):
Limbecker Platz (Erdgeschoss), Limbecker Platz 1A

Freitag, 26. November, 10 bis 12 Uhr:
Rathaus (Foyer), Porscheplatz 1

Freitag, 26. November, 12.30 bis 14.30 Uhr:
Rathaus Galerie Essen (Atrium), Porscheplatz 2

Samstag, 27. November, 13 bis 16 Uhr:
UNESCO-Welterbe Zollverein (24-Meter-Ebene in der ehemaligen Kohlenwäsche), Fritz-Schupp-Allee 14

Was steckt hinter EUROPE DIRECT?
Ganz nah vor Ort, nicht nur fernab in Brüssel: In Essen und 47 weiteren deutschen Städten ist Europa seit dem 1. Mai 2021 - erneut - zum Greifen nah. Die Informations- und Aktionsbüros des EUROPE DIRECT-Netzwerkes bringen die EU näher zu den Menschen. Sie möchten mit Bürger*innen ins Gespräch kommen, informieren, verstehen, was sie von der EU erwarten und Möglichkeiten zur Mitgestaltung bieten. Das Essener ED organisiert Veranstaltungen zu europäischen Themen, informiert über die Rechte der EU-Bürger*innen und den Mehrwert der EU und unterstützt Schulen mit Lernmaterialien und Planspielen – kostenfrei.

Gefördert wird das EUROPE DIRECT Essen durch die Europäische Kommission.

Die Aktionswoche wird durch das Land NRW, Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales gefördert.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2021 Stadt Essen