Vollsperrung in Fulerum: Erneuerung der Fulerumer Straße beginnt in zweiter Januarwoche

23.12.2021

Die Fulerumer Straße soll im Abschnitt zwischen der Straße Am Ehrenfriedhof und der Wickenburgbrücke im Stadtteil Fulerum erneuert werden. Aufgrund der geringen Fahrbahnbreite können diese Arbeiten nur unter Vollsperrung der Fulerumer Straße ab der Kreuzung Am Ehrenfriedhof und im weiteren Verlauf der Wickenburgstraße bis zur Brücke über die A40 im Stadtteil Frohnhausen erfolgen. Zur Nutzung verkehrstechnischer Synergien wird im Zuge dieser Sperrung zeitgleich der zur Verbesserung des Radverkehrs vorgesehene Umbau der Kreuzung Wickenburgstraße/Adelkampstraße durchgeführt. Die Vollsperrung wird im besagten Bereich am Montag, 10. Januar 2022, für die Dauer von rund sechs Monaten eingerichtet.

Geplante Arbeiten auf der Fulerumer Straße

Im Rahmen der Maßnahme "Fulerumer Straße" ist vorgesehen, sowohl die Straßenentwässerung zu erneuern als auch die Straße neu zu asphaltieren. Zudem werden die Fußgängerüberwege sowie die Bushaltestellen barrierefrei ausgebaut.

Geplanten Arbeiten im Kreuzungsbereich Wickenburgstraße/Adelkampstraße

Beim Umbau der Kreuzung Wickenburgstraße/Adelkampstraße geht es insbesondere darum, die Situation für den Radverkehr zu verbessern. Zu diesem Zweck werden sowohl die vorhandenen Gehwege, Mittelinseln und Parkstreifen umgebaut sowie die Ampeln und Teile der Beleuchtungseinrichtungen erneuert. Darüber hinaus ist auch die Erneuerung der Fahrbahndecke geplant. Dem Radverkehr sollen auf der Wickenburgstraße künftig in beiden Fahrtrichtungen ein Radfahrstreifen zur Verfügung stehen.

Umleitungen für die Vollsperrung

Für den Durchgangsverkehr zwischen Haarzopf und Frohnhausen wird ab der Kreuzung Fulerumer Straße/Raadter Straße eine weiträumige Umleitungsstrecke über Hatzper Straße, Norbertstraße, Sommerburgstraße, Kaulbachstraße und Hausackerstraße bis zur Wickenburgstraße eingerichtet. In Gegenrichtung erfolgt die Umleitung analog. Eine zweite Umleitungsstrecke führt über die Hatzper Straße, Velauer Straße, Frohnhauser Weg, Frohnhauser Straße, Rüdesheimer Straße, Leipziger Straße und Mülheimer Straße bis zur Wickenburgstraße.

Mit Einrichtung der Vollsperrung sind die im Ausbaubereich befindlichen Quartiere ausschließlich aus Richtung Frohnhausen erreichbar. Der Anlieger*innenverkehr wird über den Zeitraum der Baumaßnahme aufrechterhalten. Betroffene Anwohner*innen wurden bereits über die bevorstehenden Einschränkungen informiert.

Auswirkungen auf den ÖPNV

Während der Baumaßnahme wird die Buslinie 145 der Ruhrbahn über die Humboldtstraße und das Rhein-Ruhr-Zentrum bis zur Wickenburgstraße umgeleitet. Die Haltestellen "Heimatdank", "Südwestfriedhof" und "Am Ehrenfriedhof", die sich im Ausbaubereich befinden, werden während der Bauzeit nicht mehr angefahren. Für die entfallende Haltestelle "Am Ehrenfriedhof" wird auf der Fulerumer Straße eine Ersatzhaltestelle eingerichtet. Weitere Informationen sind auf der Internetseite der Ruhrbahn unter www.ruhrbahn.de zu finden.

Zugang zum Südwestfriedhof und Auswirkungen auf Rad- und Fußverkehr

Die Zufahrt zum Südwestfriedhof wird ab Beginn der Vollsperrung nur noch aus Richtung Frohnhausen möglich sein. Der Rad- und Fußverkehr wird im gesamten Ausbaubereich grundsätzlich aufrechterhalten, wobei es jedoch temporär zu Änderungen der Wegeführung kommen wird.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: presse@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Grafik: Baustelleninformation / Stockfoto
© 2022 Stadt Essen