Modernisierung und Neukonzeption der Stadtteilbibliothek Huttrop am neuen Standort beschlossen

02.03.2022

Der Kulturausschuss hat in seiner heutigen (02.03.) Sitzung die konzeptionelle Ausrichtung der Stadtteilbibliothek Huttrop am neuen Standort im Mählerweg 1 im Sinne eines "Dritten Ortes" mit Gesamtprojektkosten in Höhe von 854.900 Euro beschlossen. Der Beschluss erfolgte vorbehaltlich der Bewilligung der zusätzlich beantragten Fördermittel.

Am neuen Standort der Stadtteilbibliothek Huttrop im Mählerweg 1 sind Modernisierungen sowie eine komplette Neumöblierung vorgesehen. Zudem soll ein barrierefreier Ausbau erfolgen. Um die Kund*innen der Stadtteilbibliothek Huttrop frühzeitig an den Planungen des neuen Standortes zu beteiligen, fanden Mitmach-Workshops statt, bei denen sich interessierte Bürger*innen mit ihren Ideen für die Bibliothek einbringen konnten. Zudem bestand dabei die Möglichkeit an einer Online-Umfrage teilzunehmen. Diese Befragungen ergaben, dass der Standort zum kommunalen Kultur-, Begegnungs- und Kommunikationsort im Sinne eines zukunftsorientierten "Dritten Ortes" weiterentwickelt werden soll. Neben dem Zuhause als "Erster Ort“ und der Schule oder Arbeitsstelle als "Zweiter Ort" steht der "Dritte Ort" als fester Begriff für öffentliche Einrichtungen, die als Orte der Gemeinschaft allen zugänglich sind und die Funktion eines öffentlichen Zuhauses erfüllen. Zur Umsetzung dieser Weiterentwicklung wurde die dem Förderantrag zugrunde gelegte Planung überarbeitet und der Strukturwandel der Bibliotheken einbezogen. Die neue Stadtteilbibliothek soll künftig als Meilenstein und Leuchtturmprojekt für die Stadtbibliothek Essen, auf dem Weg einer vom gesellschaftlichen Wandel inspirierten Entwicklung der Bibliotheken zu Aktions-, Kommunikations- und Erlebnisräumen mit hoher Aufenthaltsqualität dienen.

Anja Flicker, Leiterin der Stadtbibliothek Essen dazu: "Auch wenn die sichtbaren Umbauarbeiten noch nicht begonnen haben, passiert im Hintergrund viel. Es wird intensiv an vorbereitenden Maßnahmen wie den Förderanträgen, der Konzeption der neuen Raumgestaltung und den Vergaben, soweit dies jetzt schon möglich ist, gearbeitet. Was wir da in Huttrop realisieren wollen, wird eine ganz andere Bibliothek sein, als man sie bisher kennt. Bibliotheken werden heute Aufenthaltsorte und Treffpunkte, Orte der Inspiration – denn sie können für die Menschen im Stadtteil viel mehr sein als Abholstellen für Medien. Es soll ein Ort geschaffen werden, an dem sich die Menschen wohl, sicher und willkommen fühlen. Wo man sich trifft, ins Gespräch kommen, lesen, lernen, arbeiten, kreativ sein kann – oder einfach nur mit einem Kaffee seine Zeit gut verbringen."

Finanzierung

Für die Schaffung einer zukunftsorientierten und nutzergerechten Bibliothek zum "Dritten Ort" mit Wohlfühlambiente und einer technischen Ausstattung, die eine selbstständige Nutzung der Bibliothek auch außerhalb der personalgebundenen Öffnungszeiten ermöglicht, sind Gesamtprojektkosten von insgesamt 854.900 Euro erforderlich. Die Erhöhung der Gesamtkosten von ursprünglich anvisierten 214.630 Euro ergeben sich zum einen durch die deutliche Flächenvergrößerung zum bisherigen Standort und zum anderen durch die zukunftsorientierte Ausrichtung und damit verbundene Neukonzeption.

Zur Finanzierung einer funktionsfähigen Grundausstattung des neuen Standortes, hatte die Bezirksregierung Düsseldorf im Rahmen des Förderprogramms "Zuwendungen des Landes Nordrhein-Westfalen für Projekte Öffentlicher Bibliotheken, die der Modernisierung und Steigerung der Attraktivität dienen" im Juni 2020 bereits Fördermittel in Höhe von 173.200 Euro für die Stadtteilbibliothek Huttrop zur Verfügung gestellt. Die technischen Komponenten werden über das Förderprogramm REACT-EU (Recovery Assistance for Cohesion and the Territories of Europe) finanziert. Außerdem wurde ein weiterer Landesfördermittelantrag über 300.500 Euro, zur Finanzierung des neuen Konzeptes, gestellt

Ausblick

Aufgrund der nötigen Planungen sowie umfangreichen Umbauarbeiten zur Entwicklung der ehemaligen Supermarkt-Filiale hin zu einer modernen Bibliothek kann ein genauer Eröffnungstermin der neuen Stadtteilbibliothek aktuell noch nicht konkret benannt werden. Anvisiert wird aber aktuell das vierte Quartal 2022 - soweit es zu keinen unvorhersehbaren Verzögerungen kommt. Mit dem Umbau soll in diesem Frühjahr begonnen werden.

Zum Hintergrund

Die Stadtteilbibliothek Huttrop zählte zu den Zweigstellen mit dem größten Medienangebot und der höchsten Ausleihe der Essener Zweigstellen. Seit 1968 existierte sie ununterbrochen am Standort in der Steeler Straße 373. Nach der Kündigung des Mietverhältnisses durch den Vermieter endete das Mietverhältnis für die Stadtteilbibliothek am 31.12.2020, die Schließung des Standortes erfolgte bereits zum 9. November 2020. Die Immobilienwirtschaft der Stadt Essen fand am Mählerweg 1 neue Räumlichkeiten für die Stadtteilbibliothek.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: presse@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Der neue Standort der Stadtteilbibliothek Huttrop im Mählerweg 1.
© 2022 Stadt Essen