Europameisterschaft im Bogensport findet 2024 in Essen statt

26.04.2022

Auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein fliegen 2024 die Pfeile: Die Stadt Essen wird Austragungsort der Europameisterschaft im Bogensport. Vom 3. bis 9. Juni 2024 richtet Essen damit die bedeutendste europäische Bogensport-Veranstaltung aus und wird zum Gastgeber für rund 500 Teilnehmer*innen aus allen Ecken des Kontinents.

Der Deutsche Schützenbund e.V. und die Stadt Essen freuen sich, das einwöchige Heimspiel für die deutschen Bogenschütz*innen auszurichten und zahlreiche Athlet*innen, Betreuer*innen Zuschauer*innen und Medienvertreter*innen in Essen begrüßen zu dürfen. "Die Europameisterschaft im Bogensport ist für die Stadt Essen als sportbegeisterte Stadt ein Veranstaltungshighlight", so Oberbürgermeister Thomas Kufen. "Wir sind stolz darauf, die Elite des Bogensports in unserer Stadt willkommen zu heißen." Für die europäischen Bogenschütz*innen ist die Europameisterschaft in Essen zudem als "Final Continental Qualification Tournament" die letzte Möglichkeit auf einen Startplatz für die Olympischen Spiele 2024 in Paris. Auch deshalb dankt Hans-Heinrich von Schönfels, Präsident des Deutschen Schützenbundes, der Stadt Essen und der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen für die Unterstützung: "Wir wollen natürlich mit größtmöglichem Kontingent an den Olympischen Spielen in Paris teilnehmen. Und der Heimvorteil kann den entscheidenden Vorteil bringen, damit unsere Top-Athleten direkt von Essen nach Paris durchstarten!" Andrea Milz, Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt in der Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen, freut sich auf dieses herausragende Sportereignis im Sportjahr 2024 im Sportland NRW: "Ich bin sicher, dass diese faszinierende Sportart die Menschen begeistern wird und viele es den Topathletinnen und Topathleten gleichtun wollen. Diese Nachhaltigkeit wünsche ich mir für die Bogensportvereine in unserem Land."

UNESCO-Welterbe Zollverein wird zum Veranstaltungsort

Als Veranstaltungsort und geeigneten Rahmen für die Finalspiele fiel die Wahl auf das UNESCO-Welterbe Zollverein. Auf dem Areal von Schacht XII wird eine ca. 7.000 Quadratmeter umfassende Arena mit temporären Tribünen mit etwa 2.000 Sitzplätzen und einer 70 Meter langen Schießbahn errichtet. Hier werden die Athlet*innen in der olympischen Disziplin "Recurvebogen" sowie in der World Games-Disziplin "Compoundbogen" am Final-Wochenende antreten. Die Qualifikationswettkämpfe sowie das Olympia-Qualifikationsturnier werden am Sportpark Am Hallo ausgetragen.

Zusätzlich zu den Qualifikations- und Finalrunden werden die Wettkämpfe durch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm begleitet. Die offiziellen Zeremonien für die Eröffnung und den Abschluss der Spitzenwettkämpfe werden durch attraktive Mit-Mach-Aktionen für alle Interessierten ergänzt, um den Bogensport kennenzulernen und hautnah zu erleben.

Förderung der sportlichen Vielfalt in Essen

Mit der Austragung der Europameisterschaft hat die Stadt Essen ein weiteres sportliches Highlight – abseits des populären Breitensports – im Veranstaltungskalender fest terminiert. "Neben der Beteiligung als Host Town für die Special Olympics World Games Berlin 2023 und der Ausrichtung der Universiade 2025 als Teil der Rhein-Ruhr Region ist die Europameisterschaft im Bogenschießen ein weiterer erfolgreicher Baustein im Bestreben der Stadt Essen, die sportliche Vielfalt in der Stadt zu fördern", so Simone Raskob, Geschäftsbereichsvorstand für Umwelt, Verkehr und Sport. "Essen bietet ein breites kulturelles und sportliches Spektrum. Wir freuen uns, den Athlet*innen, ihren Betreuer*innen und allen Interessierten die Besonderheiten unserer Stadt und der Region im Rahmen der Wettkämpfe näherzubringen."

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: presse@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Zollverein 2024 im Blick: Florian Unruh, Fünftplatzierter bei den Olympischen Spielen in Tokio 2021.

Will 2024 ebenfalls auf Zollverein antreten: Charline Schwarz, Team-Bronze-Gewinnerin bei den Olympischen Spielen in Tokio 2021.
© 2021 Stadt Essen