"Baum des Jahres 2022": Oberbürgermeister bei der Pflanzung einer Rotbuche in Altenessen-Süd

13.06.2022

Oberbürgermeister Thomas Kufen griff am vergangenen Mittwoch (08.06.) im Stadtteil Altenessen-Süd zur Schippe: Traditionell pflanzte das Stadtoberhaupt gemeinsam mit der Allbau GmbH den "Baum des Jahres" – in diesem Jahr eine Rotbuche.

Zum insgesamt 28. Mal organisierte die Allbau GmbH alljährlich die Pflanzung des "Baum des Jahres". 2022 ist dieser "Baum des Jahres" die Rotbuche. Mit Unterstützung von Bürgermeister Rolf Fliß pflanzte Oberbürgermeister Thomas Kufen eine Rotbuche auf eine attraktive Rasenfläche im AllbauQuartier Rahmstraße/Oberholzweg in Altenessen-Süd. "Für die meisten Menschen sind die Bäume in unserer Stadt eine Selbstverständlichkeit. Sie verschönern das Stadtbild und machen unsere oftmals dicht bebaute Umgebung lebenswerter", so Thomas Kufen. "Bäume geben uns aber nicht nur ein Gefühl von Natur. Sie sind von größter Bedeutung für unsere Umwelt und unser Klima. Sie produzieren frischen Sauerstoff und filtern Kohlendioxid aus der Luft, die wir atmen. Nicht umsonst sind alle Stadtbäume ein wichtiger Bestandteil der so genannten ‚Grünen Lunge‘ unserer Stadt."

Diese hohe Relevanz der ökologischen Nachhaltigkeit habe die Allbau GmbH mit Ihren umfangreichen Modernisierungs- und Sanierungsarbeiten erkannt: "In den vergangenen Jahren haben die Verantwortlichen in vielen Projekten bewiesen, wie man als moderne Wohnungsbaugesellschaft Zeichen für das Klima und die Umwelt setzt. So haben sie nicht nur Garagendächer und Hausfassaden begrünt. Auch die Anzahl an E-Ladesäulen im Bestand wird stetig ausgebaut", so Thomas Kufen. Ein gelungenes Beispiel dafür ist das AllbauQuartier, in dem nun die Pflanzung vorgenommen wurde: "Dort wurden von 2020 bis 2021 fast 80 Wohnungen modernisiert. Bei der Instandsetzung wurden auch gleich die Dächer inklusive Wärmedämmung und gedämmten Dachfenstern komplett neu zugedeckt. Die Gebäude erhielten ein Wärmedämmverbundsystem aus Mineralfaser sowie eine Kellerdeckenisolierung. Die kostenintensiven Nachtspeicherheizungen wurden durch umweltfreundliche Fernwärmeversorgung ersetzt", fasst der Oberbürgermeister die Arbeiten zusammen, deren Abschluss bei einem Mieterfest im Anschluss an die Pflanzung der Rotbuche gefeiert wurden.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: presse@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Pflanzung einer Rotbuche, dem "Baum des Jahres 2022", in Altenessen-Süd (v.l.n.r.): Samuel Serifi, Allbau, Oberbürgermeister Thomas Kufen und Bürgermeister Rolf Fliß.
© 2021 Stadt Essen