Internationales Jugendtreffen der Essener Partnerstädte 2022 startet am 17. Juli in Essen

13.07.2022

Nachdem das Internationale Jugendtreffen der Essener Partnerstädte im Jahr 2020 pandemiebedingt ausfallen musste und in 2021 erstmalig in einem neu entwickelten hybriden Format stattgefunden hat, kann das Team der Internationalen Jugendarbeit des Jugendamtes der Stadt Essen in diesem Jahr wieder Jugendliche aus den Partnerstädten persönlich in Essen begrüßen.

Jugendgruppen aus Sunderland, Tampere, Tel Aviv, Zabrze und Essen werden sich in der Woche vom 17. bis 24. Juli mit dem Thema "Media & Me – Create Your Future" auseinandersetzen. "In den morgendlichen Workshops wird es sowohl um den kritischen Umgang mit Medien gehen, als auch um die Auseinandersetzung mit Themen, die für die Zukunft der jungen Menschen von Bedeutung sind, wie zum Beispiel Nachhaltigkeit, Recycling und Multikulturalität", erklärt Monika Hurschmann, beim Jugendamt zuständig für Internationale Jugendarbeit.

In der Vorbereitung wurden die Partnerstädte durch Videokonferenzen an der Gestaltung des Programms beteiligt. Das Internationale Jugendtreffen unterstützt den interkulturellen Austausch und das gegenseitige Kennenlernen der teilnehmenden Jugendlichen aus den verschiedenen Ländern und dient dem Abbau von Vorurteilen sowie der internationalen Verständigung. Auf dem Programm stehen gemeinsame Ausflüge und Freizeitaktivitäten, wie zum Beispiel eine Stadtrallye oder der Besuch im DASA- Arbeitsmuseum.

Der Abschluss der Woche mit Präsentationen der Workshopergebnisse findet am Samstag, 23. Juli, im Jugend- und Bürgerzentrum Werden (JuBB), Wesselswerth 10, 45239 Essen, von 18 bis 20 Uhr statt. Interessierte sind herzlich willkommen.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: presse@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Logo des Internationalen Jugendtreffens 2022.
© 2021 Stadt Essen