Einladung zum Quartiersworkshop "Perspektiven für die Nördliche Innenstadt"

Am 4. August, 18 bis circa 20:30 Uhr, Unperfekthaus, Friedrich-Ebert-Straße 18-26, 45127 Essen.

28.07.2022

Im Rahmen des Projekts "Perspektiven für die Nördliche Innenstadt" lädt das Amt für Stadterneuerung und Bodenmanagement der Stadt Essen zu einem Quartiersworkshop am Donnerstag, 4. August, von 18 bis circa 20:30 Uhr, ins Unperfekthaus, Raum Wintergarten, Friedrich-Ebert-Straße 18-26, 45127 Essen, ein.

In dem Quartiersworkshop soll ein gemeinsamer Austausch über die zukünftige Entwicklung des Quartiers mit Bewohner*innen, Immobilieneigentümer*innen, Vertreter*innen der Händlerschaft, der Kultur- und Kreativwirtschaft und den örtlichen Vereinen und Institutionen aus der Nördlichen Innenstadt sowie allen weiteren Interessierten stattfinden. Im Fokus stehen hierbei die Fragen "Wie soll die Nördliche Innenstadt in Zukunft aussehen?" und "Wie kann ich meine Ideen für das Quartier umsetzen?". Diese Fragen können beispielsweise in Bezug auf die Themenbereiche "Wohnen, Nachbarschaft und Zusammenleben", "Aufenthaltsqualität und öffentlicher Raum", "Mobilität, Verkehr und Parken", "Lokale Ökonomie" sowie weiteren Themen gemeinsam in kleinen Gesprächsrunden diskutiert werden.

Mit dem Quartiersworkshop sollen neue Perspektiven für die Nördliche Innenstadt erarbeitet werden. Spezielles Vorwissen oder eine besondere Vorbereitung sind zur Teilnahme an dem Workshop nicht notwendig. Die Teilnahme ist kostenlos, zudem ist für die Versorgung mit Getränken gesorgt. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um eine Anmeldung bis Mittwoch, 3. August, gebeten. Interessierte können sich bei Marco Eißing, Amt für Stadterneuerung und Bodenmanagement der Stadt Essen, telefonisch unter 0201 88-68350 oder per E-Mail an marco.eissing@amt68.essen.de, anmelden.

Das Projekt "Perspektiven für die Nördliche Innenstadt"

Ziel des Projekts "Perspektiven für die Nördliche Innenstadt" ist es, ein Konzept zur Profilierung, Stabilisierung und Aufwertung der Nördlichen Innenstadt zu erarbeiten und dieses, gemeinsam mit den vor Ort handelnden Akteur*innen, in eine langfristige Gesamtstrategie zu überführen. In den vergangenen Jahren wurden bereits verschiedene Konzepte und Ideen zur Stabilisierung und Entwicklung der Nördlichen Innenstadt verfolgt. Allerdings gibt es bisher noch keine akteursübergreifende Strategie zur Quartiersentwicklung. Diese soll im Rahmen des Projekts "Perspektive für die Nördliche Innenstadt" erarbeitet werden.

Das Projekt gehört zum Stadtteilprojekt Essen MITTE/OST für die Stadtteile Stadtkern, Ostviertel und Südostviertel, das die Stadt Essen innerhalb des Städtebauförderprogramms "Sozialer Zusammenhalt" seit dem Jahr 2019 schrittweise umsetzt. Die Kosten werden zu 100 Prozent mit Fördermitteln des Bundes sowie des Landes Nordrhein-Westfalen finanziert.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: presse@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Flyer zum Quartiersworkshop.
© 2021 Stadt Essen