Geplante Bürgerbeteiligung zum Mobilitätsprojekt "Umwelttrasse" Freiheit Emscher

02.08.2022

"Freiheit Emscher" ist das gemeinsame Projekt zwischen Bottrop, Essen und der RAG Montan Immobilien GmbH, in dem die Umsetzung eines neuen Verkehrskonzepts enthalten ist. Die Umwelttrasse ist zusammen mit dem Gewerbeboulevard eine zentrale Haupterschließungsachse für das Projektgebiet, die die verschiedenen Quartiere und Gewerbeflächen der Freiheit Emscher verbinden. Sie soll ein Pilot für umweltfreundliches und -schonendes Verkehrsverhalten werden und als interkommunale Verbindung zwischen Essen und Bottrop dienen, insbesondere für den Fuß- und Radverkehr sowie den ÖPNV.

Zur weiteren Planung der Umwelttrasse haben die Projektpartner Stadt Essen und Stadt Bottrop sowie die RAG Montan Immobilien GmbH ein Beteiligungsverfahren gestartet, bei dem auf verschiedenen Ebenen Bürger*innen ihre Ideen und Vorstellungen einbringen können.

Internetplattform

Dazu gibt es eine Beteiligungsplattform im Internet, die erreicht werden kann unter dem Link: beteiligung.nrw.de/portal/freiheit-emscher

Hier suchen die Initiatoren des Projekts beispielsweise einen neuen Namen für den sperrigen Begriff "Umwelttrasse", stellen eine interaktive Karte zur Verfügung, auf denen man Probleme melden oder Vorschläge machen kann und hinterlegen aktuelle Informationen zur derzeitigen Planung.

Öffentlicher Workshop

In den Städten Bottrop und Essen werden darüber hinaus Bürger*innen-Werkstätten zum dialogischen Austausch stattfinden. Bottrop startet damit am 15. September. In Essen wird die Werkstatt voraussichtlich Ende September stattfinden, bei dem Ansprechpartner*innen für alle Fragen und Anregungen zur Verfügung stehen werden.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: presse@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2021 Stadt Essen