Oberbürgermeister besucht 1. Essener Judo-Club 1950 e.V.

16.11.2022

Am Montag, 14. November, besuchte Oberbürgermeister Thomas Kufen den 1. Essener Judo-Club 1950 e.V. (EJC) am Steeler Tor. Das Stadtoberhaupt nutzte die Gelegenheit, um sich mit den Mitgliedern des Vereins auszutauschen.

"Ich freue mich heute bei dem Training der Kindergruppe des 1. Essener Judo-Clubs zuschauen zu können", so das Stadtoberhaupt und erklärte weiter: "Der EJC wurde als erster selbstständiger Judoverein in Essen gegründet. Er gilt in unserer Stadt als Pionier-Verein der japanischen Kampfsportart Judo und der japanischen Kampfkunst Jiu-Jitsu. Im November 2021 erhielt der EJC im Rahmen der Sportmeisterehrung den Ehrenbrief für hervorragende Vereinsarbeit. Durch sein langjähriges Engagement hat der Verein das sportliche Geschehen in der Stadt Essen maßgeblich beeinflusst. Vor allem zeichnet sich der EJC durch die Förderung für Kinder ab drei Jahren aus und setzt den Fokus vor allem auf den Kinderschutz. Dafür danke ich allen Mitgliedern und Verantwortlichen!"

Im Anschluss war Oberbürgermeister Thomas Kufen mit dem Vorstand und dem Haupttrainer des Vereins im Gespräch über den Judosport in Essen. Zudem gab es eine Vorführung von zwei Vereinsmitgliedern. Der 1. Essener Judo-Club 1950 e.V. ist der erste selbständige Judoverein Essens und wurde im März 1950 von Mitgliedern der Berufs-Sport-Gruppe Krupp, des PSV Essen, Schülern der Realschule Altstadt und dem Hausmeister der Maschinenbauschule gegründet. Seit 1964 ist die Turnhalle der Altstadtschule, die heutige Schule am Steeler Tor, an der Söllingstraße Trainingsort für 94 Mitglieder des Vereins. Der „EJC“ hatte als einziger Judoverein in Essen auch eine Frauen-Wettkampfmannschaft, die 23 (heute 24 Jahre) Jahre im Ligabetrieb und mehrere Jahre in der 2. Bundesliga tätig war. 1991 brachte er mit Gunhild Einecke eine Deutsche Meisterin und Gewinnerin der Bronzemedaille bei der Jugend-Europa-Meisterschaft in Israel hervor. Aber auch heute noch ist der Verein wettkampfstark: Nicole Neuhof vertrat ihn 2020 bei den Deutschen Einzelmeisterschaften. Im Jahr 2020 wurde der Club 70 Jahre alt.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: presse@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Oberbürgermeister Thomas Kufen beim Besuch des 1. Essener Judo-Club 1950 e.V.

Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßt die Mitglieder des Essener Judo-Clubs.
© 2023 Stadt Essen