Kultur und Freizeit in Gerschede

Sehenswürdigkeiten

Marienhäuschen

An der Ecke Gerscheder Straße/ Münstermannstraße steht ein Marienhäuschen, einst Hirtenkapelle genannt, aus dem Jahre 1784. Familie Mönstermann ließ die Kapelle ein Dank für die Genesung eines Angehörigen erbauen. Die Legende hingegen besagt, dass Heinrich Mönstermann die „Hirtenkapelle“ als Dank dafür errichten ließ, dass der Hirte und seine Schafsherde während eines schlimmen Unwetters auf dem Weg zum Stall unter dieser Baumgruppe Schutz fand, während der Stall aufgrund eines Blitzeinschlages ausbrannte.

Beckermanns Hof

Der Beckermanns Hof, ehemals Buckermannshof, mit seiner historischen Fachwerkfassade wurde 1749 errichtet. Er ist heute eine historische Gaststätte.

Die Schmalenbecke un der Pausmühlenbach

Hervorragend zum Spazieren geeignet ist der Rad-und Fußweg entlang der Schmalenbecke und des Pausmühlenbachs. Der Pausmühlenbach führt bis zum Schlosspark Borbeck-Mitte.

Aussichtspunkt Woltersberg

Ein beliebtes Naherholungsgebiet stellt ein Aussichtspunkt im Grüngebiet Woltersberg da. Auf einem ehemaligen Ziegeleigelände hat man an Stellen, die noch nicht zugewachsen sind, einen hervorragenden Blick über die Industrielandschaft.

© 2020 Stadt Essen