Bombenfund

Blindgängerfund in Bergerhausen – Entschärfung heute geplant

+++ Update 16:15 Uhr +++
Die britische Fünf-Zentner-Bombe im Stadtteil Bergerhausen in Höhe der Bergerhauser Straße 17 wurde heute (20.09.) erfolgreich entschärft.

+++ Update 15:45 Uhr +++
Die Entschärfung wird jetzt vorbereitet

+++ Update 15:25 Uhr +++
Derzeit befinden sich 25 Personen in der Betreuungsstelle, 9 Krankentransporte mussten durchgeführt werden.

+++ Update 15:10 Uhr +++
Die Sperrung der A52 wird nun durch die Autobahnmeisterei vorbereitet.

+++ Update 15:07 Uhr +++
Der äußere Kreis wird jetzt zugezogen.

+++ Update 14:58 Uhr +++
Der zweite Evakuierungsdurchgang ist abgeschlossen.

+++ Update 14:31 Uhr +++
Derzeit befinden sich 20 Personen in der eingerichteten Betreuungsstelle.

+++ Update 14:20 Uhr +++
Die Wohngeldstelle und auch das Versorgungsamt der Stadt Essen an der Klinkestraße in Bergerhausen befinden sich ebenfalls im inneren Kreis und müssen nun evakuiert werden. Bürger*innen, die heute Nachmittag noch einen Termin bei einer der städtischen Dienststellen hatten, können über die Service-Hotline 0201 88-50583 einen neuen Termin für die kommenden Tage vereinbaren.

+++ Update 14:07 Uhr +++
Der erste Evakuierungsdurchgang ist abgeschlossen. Der zweite beginnt in Kürze.

+++ Update 13:56 Uhr +++
Der innere Kreis wird jetzt zugezogen.

+++ Update 13:55 Uhr +++
Während der Entschärfung muss auch die A52 gesperrt werden. Betroffen ist der Abschnitt in Fahrtrichtung Dortmund ab der Ausfahrt Essen-Süd. Von dort aus wird der Verkehr abgeleitet und auf die A40 umgeleitet. Am Autobahndreieck Essen-Ost wird die Auffahrt auf die A52 in Richtung Düsseldorf gesperrt. Die Autobahn-Auffahrt Essen-Bergerhausen in Fahrtrichtung Düsseldorf bleibt frei. Ruhrbahn-Linien sind von der heutige Entschärfung nicht betroffen.

+++ Update 13:45 Uhr +++
An verschiedenen Adressen der Bergerhauser Straße gibt es unterschiedliche Wohngruppen, die ebenfalls evakuiert werden müssen. Bewohner*innen genauso wie Anwohner*innen können den eingerichteten Shuttlebus zur Betreuungsstelle nutzen. Der Bus hält an der Bergerhauser Straße / Ecke Havelring und fährt regelmäßig von dort aus in Richtung Betreuungsstelle im Franz Sales Haus an der Steeler Straße.

+++ Update 13:39 Uhr +++
Der erste Evakuierungsdurchgang läuft derzeit.

+++ Update 13:38 Uhr +++
Im inneren Kreis gibt es keine aktuellen COVID-19-Fälle. Derzeit sind 167 Kräfte im Einsatz, um die Entschärfung zu begleiten.

+++ Update 13:36 Uhr +++
Von der Evakuierung betroffen ist auch die Elsa-Brändström Realschule. Die Schule hat den Unterricht zum Teil - je nach Klasse - vorzeitig beendet.

+++ Update 12:58 Uhr +++
Die Ruhrbahn setzt einen Shuttlebus ein, der von der Bergerhauser Str. Ecke Havelring zum Franz Sales Haus fährt.

+++ Update 11:45 Uhr +++
Im inneren Kreis sind 673 Personen von der Entschärfung betroffen, im äußeren 1.978.

20.09.21 11:30 Uhr

Bei Sondierungen wurde an der Bergerhauser Straße in Höhe Hausnummer 17 im Essener Stadtteil Bergerhausen ein britischer Fünf-Zentner-Blindgänger aus dem II. Weltkrieg gefunden. Der Blindgänger wird im Laufe des heutigen Tages entschärft.

Anwohner*innen, die im Umkreis von 250 Metern um die Bombenfundstelle wohnen, werden gebeten, den Bereich während der Entschärfung zu verlassen. Alle Gebäude in dem Umkreis werden bis zum Ende der Entschärfung evakuiert. Im Umkreis von 500 Metern sollten sich Anwohner*innen während der Entschärfung in Gebäudeteilen aufhalten, die von der Bombe abgewandt liegen.

Eine Betreuungsstelle für die Versorgung der zu evakuierenden Personen wird im Franz Sales Haus an der Steeler Straße eingerichtet. Die Feuerwehr wird die aktuell besondere Lage rund um das Coronavirus bei der Betreuung der Menschen vor Ort berücksichtigen.

Feuerwehr und Ordnungsamt weisen darüber hinaus daraufhin, dass Kraftfahrzeuge während der Evakuierung und Entschärfung von der Straße entfernt werden sollten; vorhandene Gasgeräte sind abzusperren. Mit Behinderungen des Individualverkehrs und des ÖPNV ist zu rechnen. Ortskundige Autofahrer*innen werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren.

Aktuelle Informationen zur Bombenentschärfung gibt es auch auf Stadt Essen – Das Stadtportal, dem offiziellen Facebook-Account der Stadt Essen unter www.facebook.com/StadtportalEssen sowie über die lokalen Medien. Das Bürgertelefon zur Bombenentschärfung ist unter der Nummer 123-8888 erreichbar.

Lageplan des Sperrbereiches

Innerer Bereich (Evakuierung)
Äußerer Bereich (luftschutzmäßiges Verhalten)
Zur einfachen Vergrößerung auf die Karte klicken, eine größere Auflösung bietet der folgende Lageplan als PDF zum Download.

Sperrbereiche in hoher Auflösung:

Sireneneinsatz bei Blindgängerfunden

Seit 2021 können die bereits installierten Sirenen auch bei Blindgängerfunden eingesetzt werden, um die Bevölkerung vor den Gefahren der Entschärfung und den anstehenden Evakuierungen sowie Sperrungen zu warnen.
Sirenen in Essen

© 2021 Stadt Essen