Aktuelle Informationen der Zulassungs- und Fahrerlaubnisbehörde

Auswirkungen durch den Corona-Virus

Die Kfz.-Zulassungs- und Fahrerlaubnisbehörde ermöglicht, nachdem alle Hygiene-/ und Schutzvorschriften umgesetzt wurden, wieder persönliche Vorsprachen ab dem 15.06.2020. Dieses gilt sowohl für die Hauptstelle im Globus-Center in Steele als auch für die Nebenstelle in Borbeck. Der Zutritt zu der Behörde ist bis auf Weiteres nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Termine können unter dem nebenstehenden Link gebucht werden.

Der Zutritt wird erst kurz vor dem vereinbarten Termin gewährt. Die Vorsprache ist auf den Antragsteller, ohne Begleitperson, zu beschränken.

Zulassungen von KFZ können jedoch auch weiterhin über gewerbliche Dienstleister (Zulassungsdienste und Autohäuser) vorgenommen werden.

Wir bitten um Verständnis.

Pflichtumtausch von nicht befristeten Führerscheinen

Der Bundesrat hat in der Sitzung am 15.02.2019 den Regelungen zum vorgezogenen Führerscheinumtausch aller nicht befristeten Führerscheine (graue, rosa oder auch nicht befristete Kartenführerscheine) zugestimmt. Die getroffenen Regelungen sollen sicherstellen, dass entsprechend den Vorgaben von Artikel 3 Nummer 3 der Richtlinie 2006/126/EG bis zum 19. Januar 2033 alle Führerscheine umgetauscht werden, die vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurden.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem nebenstehenden Link.

Neue Regelungen für Ausfuhrkennzeichen (Export-/Zollkennzeichen)

Möchten Sie Ihr Fahrzeug ins Ausland überführen, benötigen Sie Ausfuhrkennzeichen? Dann beachten Sie bitte folgende Regelungen unter dem nebenstehenden Link.

Terminvereinbarungen

Für Kfz-Zulassungs- und Fahrerlaubnisangelegenheiten haben Sie die Möglichkeit, vorab einen Termin zu vereinbaren, um lange Wartezeiten zu vermeiden.

Dieses Termin-Service-Angebot richtet sich nicht an Händler und Zulassungsdienste sondern ausschließlich an Privatpersonen.

Für eine Terminreservierung nutzen Sie bitte den Link "Terminkalender"

Dienstleistungen an den jeweiligen Standorten

In Essen-Steele werden sämtliche Dienstleistungen aus dem Bereich der Kfz.-Zulassungs- und Fahrerlaubnisangelegenheiten ohne Einschränkungen angeboten.

Das Dienstleistungsangebot in Essen-Borbeck richtet sich ausschließlich an Privatpersonen und begrenzt sich auf folgende Angelegenheiten:

  • Neu- und Wiederzulassungen
  • Umschreibungen innerhalb von Essen
  • Umschreibungen von außerhalb
  • Kurzzeitkennzeichen
  • Ersatz der Zulassungsbescheinigung Teil I (Verlust oder Diebstahl)
  • Technische Änderungen
  • Ausgabe von Feinstaubplaketten
  • Tempo-100-Plaketten
  • Kennzeichentausch nach Beschädigung
  • Führerscheinumtausch in einen EU-Scheckkartenführerschein
  • Ausstellung von internationalen Führerscheinen (Foto biometrisch)
  • Ersatz des Führerscheines (bei Verlust oder Diebstahl, Foto biometrisch) 

Bei folgenden Sachverhalten ist eine Bearbeitung in Essen-Borbeck nicht möglich:

  • Fehlende Zulassungsbescheinigung Teil II bzw. Fahrzeugbrief (auch keine Zusendung von einem Finanzierungsgeber möglich)
  • Erteilung einer oder mehrerer Ausnahmegenehmigungen
  • Aufbietung der Zulassungsbescheinigung Teil II bzw. des Fahrzeugbriefes bei Verlust oder Diebstahl
  • Zahlungsrückstände aus vorherigen Zulassungsvorgängen
  • Import-Fahrzeuge, wenn das Fahrzeug vorher im Ausland zugelassen war
  • Expressbestellung von Führerscheinen

Änderungen zur Kraftfahrzeugsteuer ab 01.02.2014

Seit dem 01.02.2014 ist die Verwaltung der Kraftfahrzeugsteuer von den Finanzämtern auf den Zoll übergegangen. Zuständig für die Stadt Essen ist nun nicht mehr das Finanzamt Essen-NordOst sondern das Hauptzollamt in Duisburg.

Im Rahmen der Zulassung ändern sich dadurch einige Dinge ganz wesentlich. So müssen zukünftig die Vollmacht, die Sie einem Dritten zur Zulassung ausstellen können und die Einzugsermächtigung für die Kraftfahrzeugsteuer, strikt voneinander getrennt werden. Es handelt sich also dann um zwei separate Dokumente.

Weitere Informationen zu den Änderungen ab 01.02.2014 unter dem nebenstehenden Link.

© 2020 Stadt Essen