Coronavirus: Weitere Öffnungsschritte der Stadtbibliothek Essen

19.05.2020

Nachdem es seit dem 5. Mai in der Zentralbibliothek Essen sowie in den Stadtteilbibliotheken einen Abholservice für Medien gibt, kehrt die Stadtbibliothek Essen nun in einem weiteren Schritt zur Normalität zurück. Der Abholservice wird ab Freitag, 22. Mai, eingestellt. Dafür ist es einer begrenzten Anzahl an Nutzerinnen und Nutzern wieder möglich die Bibliotheken zur Ausleihe zu betreten.

Ab Freitag, 22. Mai, ist es unter Beachtung der Vorgaben der Coronaschutzverordnung (CoronachSchVO) des Landes Nordrhein-Westfalen zunächst wieder möglich, sich in der Zentralbibliothek Essen Bücher und Medien auszuleihen. Ab Montag, 25. Mai, folgen dann die Stadtteilbibliotheken sowie die Französische Bibliothek und das Deutsch-Französische Kulturzentrum.

Die Bibliotheksnutzung kann weiterhin nur in den eingeschränkten Öffnungszeiten erfolgen. Zudem wird es eine Begrenzung der Personenanzahl geben, die die Bibliotheken betreten dürfen. In der Zentralbibliothek liegt diese bei maximal 50 Personen, in den Stadtteilbibliotheken darf die Zahl der Personen je nach Gebäude nur zwischen 4 und 10 Personen liegen

Unter Wahrung der Abstandsregeln sowie Tragen eines Mund-Nase-Schutz ist es den Nutzerinnen und Nutzern dann wieder möglich sich die Bücher und Medien direkt am Regal auszusuchen. Die Zentralbibliothek hat aktuell Dienstag bis Freitag von 11 bis 18 Uhr, Samstag von 11 bis 14 Uhr geöffnet.

Die Öffnungszeiten der Stadtteilbibliothek sind unter https://www.stadtbibliothek-essen.de/oeffnungszeiten/oeffnungszeiten_2.de.html zu finden.

Detaillierte Informationen gibt es zudem auf www.stadtbibliothek.essen.de

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2020 Stadt Essen