Essener Freibäder am Wochenende gut besucht

10.08.2020

Das warme Wetter am vergangenen Wochenende (7. bis 9.8.) hat trotz der Corona-Pandemie viele Besucher*innen in die Essener Freibäder gelockt.

Das Grugabad Essen in Rüttenscheid, das Bad und Sport Oststadt in Freisenbruch, das Freibad in Kettwig und das Hesse Bad Dellwig konnten an den drei Tagen insgesamt 17.683 Schwimmer*innen begrüßen.

Die Nase vorn hatte das Grugabad mit insgesamt 5.197 Besucher*innen. Der insgesamt besucherstärkste Tag war der Samstag (8.8.) mit 6.500 Gästen in allen vier Bädern.

Aufgrund der Corona-Pandemie gelten aktuell Einschränkungen bei der Besucheranzahl in den Freibädern. Das Grugabad, Kettwig und Bad und Sport Oststadt dürfen maximal 1.500 Gäste zeitgleich besuchen. In das Hesse Freibad Dellwig dürfen 1.000 Personen gleichzeitig. Aufgrund dieser Begrenzung kam es am Wochenende zu Warteschlangen an den Eingängen der Bäder. Und auch in den Bädern konnte es zu Wartezeiten für die Nutzung der Becken kommen. Die Teams vor Ort sorgten aber dafür, dass möglichst wenig Wartezeit auf das kühle Nass entstand. Generell lief der Badebetrieb reibungslos ab, was auch vor allem auf die einsichtigen Badegäste zurückzuführen ist.

Auch an den kommenden heißen Tagen wird die Stadt Essen über den aktuellen Stand der Besucherzahlen in den Freibädern über die Sozialen Kanäle informieren.

Wichtige Hinweise zu Öffnungszeiten lassen sich auf www.essen.de/schwimmen finden.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2020 Stadt Essen