Blindgängerfund in Kupferdreh – Sprengung erforderlich

Bürgertelefon zur Bombenentschärfung wird unter 123-8888 geschaltet

16.01.2021

Im Rahmen von Bauarbeiten der Allbau GmbH wurde gestern (15.1.) am späten Nachmittag ein Blindgänger Am Wieselbach im Stadtteil Kupferdreh gefunden. Aufgrund der Witterungsbedingungen wird die Entschärfung heute (16.1.) durchgeführt.

Die amerikanische Fünf-Zentner-Bombe hat zwei Zünder, wovon einer stark deformiert ist. Der Kampfmittelräumdienst wird den Blindgänger daher sprengen.

Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten und dem geplanten Vorgehen zur Sprengung braucht es in diesem Fall keinen zweiten Radius, in dem luftschutzgemäßes Verhalten gefordert ist. Es wird nur ein Evakuierungsradius festgelegt.

Eine Betreuungsstelle für die Versorgung der zu evakuierenden Personen wird eingerichtet. Die Feuerwehr wird die aktuell besondere Lage rund um das Coronavirus bei der Betreuung der Menschen vor Ort berücksichtigen.

Aktuelle Informationen zur Bombenentschärfung gibt es auf der Homepage der Stadt Essen unter www.essen.de/bombenfund, auf Stadt Essen – Das Stadtportal, dem offiziellen Facebook-Account der Stadt Essen unter www.facebook.com/StadtportalEssen sowie über die lokalen Medien.

Das Bürgertelefon zur Bombenentschärfung wird unter der neuen Nummer 123-8888 eingerichtet.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2021 Stadt Essen