Essen bewirbt sich als Modellstadt für private Veranstaltungen

25.03.2021

Die Stadt Essen wird sich zusammen mit dem DEHOGA Nordrhein und der EMG – Essen Marketing GmbH als Modellstadt für coronabedingte Öffnungsszenarien bewerben. Nach Gesprächen mit der Gastronomie bieten sich in Essen Testkonzepte für private Veranstaltungen in den gastronomischen Betrieben an. "Mit Blick auf den Ausfall der Gastronomie in den vergangenen Monaten und dem großen Wunsch der Gäste, zu besonderen Anlässen wieder mit der Familie und Freunden zusammen zu kommen, wäre ein Modellprojekt in diesem Bereich ein sehr guter Versuch", so Oberbürgermeister Thomas Kufen. "Außerdem halten wir es für sinnvoll, dass die Modellstädte sich spezialisieren. Nicht jede Stadt muss das gleiche Testszenario durchführen, wir wollen allen Branchen sichere Konzepte bieten. Dafür müssen wir zunächst die Rahmenbedingungen kennen. Wir können gerade im Ruhrgebiet voneinander lernen."

Konkret plant die Stadt mit ihrer Marketinggesellschaft einige Orte im Freien auszuweisen, an denen private Feiern unter Hygieneauflagen durchgeführt werden können. Hierzu soll bereits in der kommenden Woche eine Umfrage über den DEHOGA und die EMG an Gastronome verschickt werden, um ein Gefühl für die Bedarfe zu bekommen. "Gerade Hochzeitspaare halten den Gastronomen die Treue und warten bis die Feier möglich wird. Für die Gastronomie sind private Feiern eines der wichtigsten Standbeine und sollten schnell wieder möglich werden. Das lässt sich alles organisieren", sagt Thomas Kolaric, Geschäftsführer DEHOGA Nordrhein.

Sowohl bei der Stadt Essen und der EMG haben sich bereits mehrere Gastronomen gemeldet und angeboten, Testveranstaltungen durchzuführen. Dabei werden neben Testungen auf das Coronavirus auch elektronische Kontaktverfolgungsmöglichkeiten zum Einsatz kommen. "Wir haben in Essen die passenden Partner, um verschiedene Szenarien und Formate privater Feiern unter Testbedingungen kurzfristig durchzuführen“, sagt EMG-Geschäftsführer Richard Röhrhoff. Sobald die Regularien durch das Land geklärt sind, will sich die Stadt bewerben und noch im April und Mai die Testveranstaltungen durchführen.

Kurz-URLs zum Coronavirus-Informationsangebot der Stadt Essen

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2021 Stadt Essen