Schulhühner für die Grundschule Nordviertel

25.08.2021

Hühner an der Schule macht das Sinn? Unbedingt, denn im Rahmen des Projekts des Fachbereichs Schule gemeinsam mit dem Oberschuirshof und den Pottrabauken können Lerninhalte zu Nutztieren und deren Haltung, Umwelt, Natur, Klimawandel und Nachhaltigkeit vermittelt werden. Darüber hinaus werden der Gemeinschaftssinn und das vernetzte Denken von Schüler*innen gefördert. Und natürlich werden durch den direkten Bezug zur Natur alle Sinne angesprochen. Am Mittwoch (25.08.) sind die Schulhühner an der Grundschule Nordviertel angekommen. Oberbürgermeister Thomas Kufen war gemeinsam mit den Projektverantwortlichen und der Klasse 4b der Schule bei der Ankunft der Hühner dabei. "Die Schülerinnen und Schüler haben sich riesig gefreut, die Tiere auf dem Schulhof willkommen zu heißen", so das Stadtoberhaupt. "Einige von ihnen haben noch nie ein lebendiges Huhn gesehen." In den nächsten Tagen werden die Hühner von den Kindern gepflegt und betreut und sind natürlich immer wieder Unterrichtsinhalt.

Insgesamt 20 Schulen (19 Grundschulen und eine Förderschule) haben sich in diesem Jahr für das Projekt beworben und können in diesem Jahr die Schulhühner beherbergen. Mit den Hühnerfamilien reist eine vom Bildungsbüro zusammengestellte Themenkiste, die Unterrichts- und Anschauungsmaterialien rund um die Themen Hühner, Bauernhof, Umweltschutz und Ernährung enthält. Zusätzlich werden unter dem Link www.essen.de/schulhuhn Informationen und Anregungen rund um das Projekt bereitgestellt.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: presse@essen.de
URL: www.essen.de/presse


Oberbürgermeister Thomas Kufen besucht die Grundschule Nordviertel, anlässlich der Lieferung der Schulhühner.
© 2021 Stadt Essen