Smarte Straßenlaternen starten in Essen

Die Multifunktionsleuchten unterstützen die Digitalisierung und bieten eine Infrastruktur für die Stadt der Zukunft

Smarte Beleuchtung entlang der Kampmannbrücke

Zum Schutz der Flora und Fauna ist an der neuen Kampmannbrücke eine programmierbare und mitlaufende Beleuchtung in Betrieb gegangen. Entlang einer rund 1,2 Kilometer langen Strecke – auf der Wuppertaler Straße vom Klärwerk bis zum Stauseebogen und über die Kampmannbrücke bis zum Kupferdreher Ufer - wurden Straßenleuchten mit modernster Prozessor- und Kommunikationstechnik installiert, die beispielsweise mittels Radarsensoren Bewegungen erkennen und hierauf entsprechend mit dem Einschalten der Beleuchtung reagieren. Werden keine Verkehrsteilnehmer*innen mehr erfasst, schaltet sich das Licht nach einer bestimmten Zeit aus und erstrahlt erst von neuem, sobald wieder ein*e Verkehrsteilnehmer*in in der Nähe ist.

Die Beleuchtungsszenarien können zudem sowohl abhängig von der Uhrzeit, der Jahreszeit sowie dem Sonnenaufgang oder -untergang automatisiert gesteuert und miteinander verknüpft werden.

Smarte Straßenlaternen an der Huyssenallee

Die sogenannten Smart Poles, die sich in unmittelbarer Nähe zu Philharmonie und Aalto-Theater befinden, bieten als eine Maßnahme der Smart City-Initiative der Stadt Essen CONNECTED.ESSEN

Entlang der Huyssenallee in der Essener Innenstadt präsentieren die Stadt Essen und innogy die Straßenbeleuchtung der Zukunft. In unmittelbarer Nähe zu Philharmonie und Aalto-Theater wurden insgesamt 15 neue intelligente Straßenlaternen, sogenannte Smart Poles, aufgestellt.

Im Vergleich zu herkömmlichen Straßenlaternen können sie mehr als nur Licht ins Dunkel bringen. Angepasst an den jeweiligen Standort bieten die Smart Poles verschiedene intelligente Lösungen. Sie dienen an Parkbuchten als Ladepunkt für Elektroautos, ermöglichen durch die Erfassung der Parkflächenbelegung ein intelligentes Parkraummanagement und erheben darüber hinaus Daten zur Luftqualität. Relevante Informationen werden auf digitalen Bildschirmen für die Bürgerinnen und Bürger visualisiert. Ein Notfallknopf erhöht das subjektive Sicherheitsgefühl der Menschen.

mehr Informationen zu den Smart Poles an der Huyssenallee

Kontakt

Essener Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH (EVV)
Leitung CONNECTED.ESSEN
Frau Dr. Silke Katharina Berger
Telefon: 0201 80952200
E-Mail: silke.berger@evv-online.de

Stadt Essen
Chief Digital Officer (CDO)
Herr Adelskamp
Telefon: 0201 8888109
E-Mail: peter.adelskamp@digital.essen.de

© 2021 Stadt Essen