Datenschutzerklärung des Amtes für Soziales und Wohnen der Stadt Essen

Informationen nach Art. 13 DSGVO bei der Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Kontakt-Rückverfolgbarkeit nach der Coronaschutzverordnung NRW (CoronaSchVO NRW)

Nach den Vorgaben der CoronaSchVO NRW erfassen wir die Kontaktinformationen von Gästen, Kunden, Besuchern und Mitarbeitenden zur Erfüllung der Dokumentationspflicht und Unterstützung der Kontaktpersonenermittlung bei COVID-19 Infektionen. Folgend möchten wir Sie informieren, welche Daten durch uns als verantwortliche Organisationseinheit der Stadt Essen erhoben werden, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten und welche Rechte Ihnen als betroffene Person zustehen.

1. Angaben zum Verantwortlichen

Stadt Essen
Der Oberbürgermeister
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Tel.: +49 201 88-0
E-Mail: info@essen.de

Vertreten durch:
Amt für Soziales und Wohnen
Datenschutz
Steubenstr. 53
45136 Essen
Tel.: +49 201 88-50144
E-Mail: datenschutz@sozialamt.essen.de

2. Angaben zum Datenschutzbeauftragten

Stadt Essen
FB 11-0/Datenschutz
Porscheplatz
45121 Essen
Tel.: +49 201 88-11005/11006
E-Mail:datenschutz@essen.de

3. Zweck und Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im erforderlichen Umfang, damit die Gesundheitsbehörde in Fällen von Neuerkrankungen eine Kontaktkette nachverfolgen kann. Die Datenerhebung erfolgt papiergebunden oder digital und beinhaltet dabei folgende Datenarten:

• Kontaktdaten: Name, Vorname, Anschrift und Telefonnummer

• Aufenthaltsdaten: Organisationseinheit der Stadt Essen sowie Datum, Beginn und Ende sowie Adresse Ihres Aufenthalts sowie ggfls. weitere Informationen wie Raumnummer oder Tischnummer

• Funktionale Daten (nur bei digitaler Erhebung): DatenzuordnungsID, Schlüssel und QR-Codes

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung ist nach Art. 6 Abs. 1 lit. c) Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) die CoronaSchVO NRW in der aktuellen Fassung. Personen, welche die digitale Datenerfassung nicht nutzen möchten, ist in jedem Fall eine nur papiergebundene Datenerfassung anzubieten.

4. Empfänger oder Kategorien von Empfängern von personenbezogenen Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden in Fällen von Neuerkrankungen nach Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO in Verbindung mit Abs. 2, 16 Abs. 2, 3 Infektionsschutzgesetz (IfSG) an die zuständige Gesundheitsbehörde übermittelt.

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogener Daten an Dritte bzw. die Übermittlung an ein Drittland oder eine internationale Organisation erfolgt nicht.

5. Dauer der Speicherung bzw. Kategorien für die Festlegung dieser Dauer

Ihre personenbezogenen Daten werden für die Dauer von vier Wochen gespeichert und anschließend vernichtet/gelöscht.

6. Rechte der Betroffenen

Bei der Erhebung personenbezogener Daten stehen Ihnen folgende Rechte zu:

• das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO
• das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO
• das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO
• das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO

Bitte beachten Sie, dass wir Ihre personenbezogenen Daten bei der digitalen Datenerhebung grundsätzlich nicht in der Form von Klardaten, sondern verschlüsselt verarbeiten und wir daher in bestimmten Fällen nicht in der Lage sein werden, eine entsprechende Aufforderung durch Sie zur Gewährung der vorgenannten Rechte nachzukommen.

7. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, bei der Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen Beschwerde einzulegen: Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit NRW
Kavalleriestr. 2-4
40213 Düsseldorf
Tel.: +49 211 38424-0
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

© 2021 Stadt Essen